Gestrandet am Ohlenstedter Quellsee | Ausflugstipp

Baden in Naturgewässern ist ja immer so eine Sache. Gewässer, wo ich nicht weit nach unten sehen kann und mich vielleicht noch vor sich hindümpelnde Algen am Bein erwischen, machen mich eher unruhig. Aber es gibt sie noch, die Traumseen! Wo sich der weiße Sandstrand in den See hinein fortsetzt, das Wasser klar und sanft ist und Surfbretter kurzerhand zu Sonnenliegen auf dem glitzernden Nass umfunktioniert werden können. Wenn man dann noch das Glück hat, dass man solch einen See mit kaum einem Menschen teilen muss, kann man sich nicht mal mehr über die nach einer Stunde heraneilenden dunklen Regenwolken ärgern. In diesem Sinne: Willkommen an den Ohlenstedter Quellseen am  Rande von Osterholz-Scharmbeck.

ohlenstedter quellseeohlenstedter quellsee 8

Ja, es muss tatsächlich „seen“ heißen, denn wer den Ohlenstedter Quellsee ansteuert, bekommt gleich noch zwei kleinere Seen mit dazu: den Maritimsee und den Goldbergsee. Sie alle sind nur durch einige Weges mit kleinen Ferienhäusern getrennt. Dort ist der Typ Dauercamper zuhause, so dass das Areal ein bißchen was von Gartenzwerg-Romantik und unvermeidbarem Nachbarschaftsgeplänkel auf engstem Raum hat. So heißt die Gastronomie natürlich auch „Seeblick“ und die Wegweiser versprühen  den Geist alter Zeiten.

ohlenstedter quellsee 4

Aber das hat uns gestern nicht sonderlich gestört, sind die Seen und ihre Ufer dafür doch umso zauberhafter. Das wechselhafte Wetter bescherte uns gut eineinhalb sonnige Stunden, in denen die Hälfte von uns sogar den Sprung hinein ins Wasser wagte – und begeistert war. In völliger Stille, denn auf dem großen Areal waren lediglich in der Ferne ein paar Personen zu sehen. An heißen Tagen sieht das schon mal ganz anders aus: Bis zu 15.000 Menschen tummeln sich dann an den Seen. Empfehlenswert ist es also, nicht unbedingt an typischen Badetage die Strandtasche zu packen, um dort vorbeizuschauen. An Tagen wie derzeit ist es umso schöner: Zwar haben Gastronomie, Tretboot-Verleih und DLRG dann Pause, aber dafür ist der ohnehin geringe Eintritt dann nicht zu zahlen und man genießt das Ambiente ganz für sich.

syltfisch segeltascheohlenstedter quellsee 3ohlenstedter quellsee 5ohlenstedter quellsee 2

Für mich war es gestern der erste Besuch am Quelles. Aber es war keinesfalls der letzte!

Anfahrt mit Navi: Zielort „Osterholz-Schwambeck/ Quellsee“ eingeben

Mehr Infos: Website Radio Bremen

 

Sandra

Sandra

Seit 2008 blogge ich nordisch-frisch über meine Heimatstadt Bremen und alle Regionen, in denen eine steife Brise weht und man lieber in Strandkörben als auf Designermöbeln Platz nimmt. Für Nordseeinseln schlägt mein Herz dabei besonders laut. Noch lauter allerdings für den Lütten, der seit Februar 2016 mein Leben auf wunderbare Weise auf den Kopf stellt.

2 thoughts on “Gestrandet am Ohlenstedter Quellsee | Ausflugstipp

  1. Ach so: Und es beruhigt mich ja, dass ich nicht die einzige bin, die Seen, deren Boden man nicht sehen kann, nicht (mehr) so gut abkann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.