Frühstücken in Bremen: Müsliglück im Café Marianne

Als ich vor neun Jahren nach Bremen kam, war das mit dem Frühstücken gehen immer so eine Sache. Klar, es gab die gängigen Empfehlungen, die noch bis heute klassische Antworten auf die Frage „Wo gibt´s denn in Bremen ein gutes Frühstück“ sind: Im Piano. Im Ambiente. Im Café Engel. Aber so rundum happy war ich mit den Orten nie. Ja, es sind Locations mit einem guten Frühstücksangebot, aber mir fehlte das gewisse Etwas. Sowohl bei den Schmausereien auf der Karte als auch beim Interieur und der Atmosphäre.

Inzwischen bin ich in Sachen Frühstücken gehen deutlich glücklicher. Und seit gestern sogar noch etwas mehr.

Wortkonfetti-Blog-Bremen-Fruehstueck1

Es hat mich nämlich ins Café Marianne verschlagen. Eigentlich wollte ich ins Green Bites,um dort als zweites Frühstück des Tages einen Latte Macchiato und ein Müsli mit Obst abzustauben. Ein eigentlich banales Alltagsvorhaben, das für mich allerdings mit sehr viel Nervenkitzel und besonderer Freude verbunden war: Das Ziel Green Bites bedeutete den ersten Ausflug zurück in die Zivilisation mit dem Lütten. Nach 23 Tagen Wochenbett, in denen ich nur kleine Spaziergänge in unserem Stadtteil und zu Supermärkten unternommen habe, der erste Besuch im Steintor-Viertel. Wer selbst Mama geworden ist, weiß, wie fremd sich Straßenbahnfahren und Cafés besuchen anfühlen kann, wenn man plötzlich nen Kinderwagen dabei hat und Routen nach Stillzeiten plant. Aber so oder so – es war herrlich, mal wieder rauszukommen.

Zurück zum Thema: Das Green Bites war gestern leider wegen Krankheit geschlossen. Grmpfh. Wo sollte ich also mein leckeres Müsli mit Obst herbekommen. Ich hatte keine Idee – jedenfalls keine im direkten Umkreis. „Okay, dann eben ein Stück Kuchen im Marianne“, dachte ich bei mir und stapfte in die Berliner Straße und in das kleine, feine Café. Aber siehe da: Im Café Marianne gibt´s auch Frühstück! Yeah!

Wortkonfetti-Blog-Bremen-Fruehstueck

Und das sogar täglich (!) bis 14 Uhr. Das allein ist ja schon ein Pluspunkt. Aber auch die Karte fand ich sehr sehr liebevoll zusammengestellt. Viele hausgemachte Produkte, vieles für Veganer, alles, was man so braucht für ein leckeres Frühstück.

Und auch das Objekt meiner Begierde – Müsli mit Obst und Joghurt   – war zu haben. Und es war richtig richtig lecker. Mit vielen Obstsorten, Nüssen, gutem Joghurt… Wirklich sehr lecker! So lecker, dass ich mich schnellstmöglich mal mit jemandem dort vormittags verabreden sollte. WLAN, die Tageszeitung und einige Magazine gibt es vor Ort übrigens auch, so dass einem auch allein nicht langweilig würde.

Wortkonfetti-Blog-Bremen-Fruehstueck3

Falls Ihr noch mehr Frühstückslocations sucht, schaut mal auf unsere LOVEBREMEN-Liste. Mein Favoriten daraus sind übrigens das Feliz und – wenn man es mal etwas gehobener wünscht – der Sonntagsbrunch im Canova.

Und euer?

Sandra

Sandra

Seit 2008 blogge ich nordisch-frisch über meine Heimatstadt Bremen und alle Regionen, in denen eine steife Brise weht und man lieber in Strandkörben als auf Designermöbeln Platz nimmt. Für Nordseeinseln schlägt mein Herz dabei besonders laut. Noch lauter allerdings für den Lütten, der seit Februar 2016 mein Leben auf wunderbare Weise auf den Kopf stellt.

5 thoughts on “Frühstücken in Bremen: Müsliglück im Café Marianne

  1. hach, die bremen-tips muss ich mir nochmal genauer ansehen. ich werde im april ein wochenende dort sein – für eine shopping-tour mit meiner mutter! 😉 und da muss man ja am besten schon im vorfeld wissen, wo man so hin muss/ kann, damit man sich nicht komplett die füße platt läuft.
    die frühstückstipps stehen schon mal ganz oben auf meiner liste. 🙂 danke dafür!
    schönes wochenende,
    die frau s.

  2. oh ja, das erste Mal länger mit Baby raus, dass is schon echt aufregend und anders. Als unser Kleiner 5 Wochen alt war, war ich mit meinen Schwestern und meiner Mama auch Frühstücken. Und sonst schläft er im Kinderwagen nach nem Spaziergang immer noch so 2 Stunden, an dem Tag war er aber sofort wach als wir in dem Location ankamen – also wurde das 1. Mal in der Öffentlichkeit gestillt. Ich hab damit ja kein Problem, aber glaub eine frau fand es nicht so toll, sie hat mir so nen bösen Blick zugeworfen…tzzz – dabei habe ich extra ein schönes Tuch mit Ankern drüber gelegt und man hat NIX gesehn. aber leute gibt’s.
    =)
    so, genug erzählt.
    Auf jeden fall schön, dass du trotz kaputter Kaffeemaschine Daheim ( ha – durch snapchat weiß ich ALLES 😉 – an dem Tag noch ein tolles Frühstück hattest 😉
    Knutschi
    Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.