Rezept für Lüttes Öl. Oder auch: Ein Workshop im NaturWerk solltet ihr ausprobieren

Seit knapp drei Jahren gibt es das NaturWerk in der Pappelstraße nun schon und genauso lange hat es auch gedauert, bis ich den kleinen schmucken Laden für Naturkosmetik in Bremen endlich mal besucht habe. Dafür aber nicht einfach nur so, sondern im Rahmen eines zweistündigen Workshops rund um das Thema „Aromaöle“.

Ein wunderbarer Mittwochabend war das, den ich nicht nur mit Einstiegswissen zur Verwendung von Lavendel-, Pfefferminz- oder Bergamotte-Öl verlassen habe, sondern auch mit einem Massageöl für den Lütten. Die Zusammensetzung, falls Ihr es nachmischen möchtet,  gibt es weiter unten.

Acht Mädels waren wir beim Workshop. „Passen so viele denn überhaupt in den kleinen Laden?“, fragte mich mein Mann erstaunt, als ich im anschließend davon berichtet. Dazu muss man wissen: ER war schon zweimal da, um ein Geschenk für mich zu besorgen (gute Wahl!). Eine berichtigte Frage, denn das NaturWerk ist im wahrsten Sinne eine kleiner feiner Laden. Und doch haben wir zwischen den vielen bunten, nachhaltigen Produkten genügend Platz gefunden.

Yvonne Berends (37), Inhaberin des Naturkosmetik-Ladens, wäre über einen größeren Verkaufsraum zwar happy und hält auch Ausschau danach, aber die Größe ihrer Workshops würde sie dennoch nicht verändern. „In größeren Runden haben Menschen schneller Hemmungen, Fragen zu stellen und sich einzubringen“, so ihre Erfahrung.

Die Fragen an unserem Abend  hat Yvonne alle sympathisch-kompetent beantwortet. Sehr alltagsnah, sehr authentisch, sehr verständlich. Der Abend hatte nichts von einem Verkaufgespräch oder einer Werbeveranstaltung für ihren Laden, sondern es fühlte sich wirklich nach „Heute Abend mache ich mal etwas für mich“ an.

Und das ist sowohl im übertragenen Sinne als auch ganz konkret gemeint: Wir haben nämlich tatsächlich auch etwas für uns zum Mitnehmen gemacht. Ein Körperöl und ein Körperpeeling durften wir uns anmischen, nachdem uns Yvonne ein wenig in die Geheimnisse der Aromaöle eingeweiht hatte. Ich habe natürlich hoooochkonzentriert zugehört, wie Bine eingefangen hat:

Aufs Zuhören und Nachdenken folgte mein Entschluss, ein Körperpeeling für mich und ein Massageöl für den Lütten zu machen. Yvonne hatte in einem Hand Out mögliche Rezepturen aufgelistet. Für mich, deren Kräfte aktuell doch immer sehr stark aufgebraucht sind, sollte es etwas aktivierendes sein, für den mobil-aktiven Lütten dafür etwas beruhigends zum Schlafengehen. Die Fläschchen und Gläser hatte Yvonne uns vorbereitet, so dass wir uns getrost aufs Tröpfeln, Schnuppern und Ausprobieren konzentrieren konnten.

Da die Zusammensetzung kein Hexenwerk ist, man für das Körperpeeling beispielweise einfaches Meersalz von DM nutzen kann, reiche ich Euch die Rezepte an dieser Stelle mal weiter. Vielleicht habt Ihr Lust, Euch auch etwas anzumischen oder selbstgemachte Wellness-Produkte zu verschenken. In beiden Fällen gilt: Am Ende die Nase reinhalten und eventuell noch ein bißchen nachtröpfeln. Beim Peeling entscheidet zudem die eigene Vorliebe, welche Verhältnis von Öl und Salz ihr nehmt. Die einen mögen es etwas körniger, die anderen etwas flüssiger.

DIY für aktivierendes Körperpeeling

  • ca. 400 gr Meersalz
  • ca. 100 ml Mandelöl
  • 3 Tropfen Bergamotte
  • 5 Tropfen Orangenöl
  • 4 Tropfen Zitronenöl
  • 3 Tropfen Rosmarinöl

DIY für  enstpannendes Massageöl

  • 50 ml Mandelöl
  • 5 Tropfen Blutorangenöl
  • 2 Tropfen Lavendelöl
  • 3 Tropfen Benzoe Siam

Ich habe beide selbstgemachten Produkte inzwischen verwendet und bin rundum zufrieden.

Übrigens gibt es im NaturWerk auch einie Produkte für Babys und Kinder. Unter anderem sind die Marken Dresdner Essenz, Lüttes Welt und Eco Cosmetics vertreten.

     

Ach ja, und das NaturWerk verkauft nicht nur Kosmetikprodukte, sondern bietet in der Bachstraße auch Kosmetikbehandlungen an. Dafür habe ich Weihnachten einen Gutschein bekommen, den ich allerdings noch nicht eingelöst habe, so dass ich dazu noch nichts sagen kann. Bislang habe ich aber nur Gutes darüber gehört.

Also, wenn Ihr Euch oder jemand anderes beschenken wollt, ist das NaturWerk eine  liebevollere Adresse als Douglas oder ein Drogeriemarkt. Nachhaltige Produkte, eine gute Beratung und ein zauberhaftes Ambiente sind Gründe genug vobeizuschauen. Die Workshops finden  alle zwei, drei Monate statt und die Termine werden auf der Facebook-Seite bekanntgegeben.

Noch Fragen? Ergänzungen? Aromaöl-Tipps für Klein und Groß? Her damit! Ich freue mich wie immer über Eure Kommentare.

Sandra

Sandra

Seit 2008 blogge ich nordisch-frisch über meine Heimatstadt Bremen und alle Regionen, in denen eine steife Brise weht und man lieber in Strandkörben als auf Designermöbeln Platz nimmt. Für Nordseeinseln schlägt mein Herz dabei besonders laut. Noch lauter allerdings für den Lütten, der seit Februar 2016 mein Leben auf wunderbare Weise auf den Kopf stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.