Hörnum-Hygge. Oder auch: Gewinnt eine Sylt-Auszeit im Hotel am Leuchtturm

Na, wie ist es um Eure Urlaubsplanung für 2018 bestellt? Alles schon in trockenen Tüchern oder darf´s noch ein Nordseetipp sein? Vielleicht sogar für die Wintermonate? Dann mal aufgepasst und mitnotiert: Ich erzähl Euch ein bißchen was von unserem Hygge-Wochenende in Hörnum. Aber nicht nur das: Ihr könnt auch eine gewinnen!

Sylt-Auszeit: Ab ins Apartmenthotel am Leuchtturm

Anfang Dezember, am ersten Adventwochenende, ging es für Mann, Kind und mich ins Apartmenthotel am Leuchtturm in Hörnum. Die Vorfreude war riesig, denn freie Zeit zu dritt hatten wir in den vorangehenden Monaten recht wenig – schon gar nicht fernab von Waschmaschine, Büro und Wocheneinkauf. Außerdem habe ich zu Hörnum ja eine besondere Beziehung , von der ich Euch vor einiger Zeit schon berichtet habe  (Kurzfassung: Hier fing alles an). Last, but not least wusste ich schon vor der Ankunft im Hotel, dass mich dort Komfort und Herzlichkeit in bester Lage  im Hotel erwarten würden.

Ihr dürft mich nämlich „Wiederholungstäterin“ nennen. Bereits 2015 habe ich ein Wochenende im Hotel am Leuchtturm verbracht (einen Bericht meines ersten Aufenthalts mit vielen Fotos findet Ihr hier). Und hätte es mir damals nicht so unglaublich gut gefallen, hätte ich wohl nicht schon im Frühjahr 2017 sofort zugesagt, als mich  die Einladung des Hotelsteams erreichte, etwas  „Hygge-Zeit“ im Winter bei ihnen zu verbringen.

Sylt-Auszeit: Ein bisschen wie bei Freunden

Zum zweiten Mal im Hotel am Leuchtturm Mal einzuchecken fühlte sich ein bißchen an, als würde man Freunde besuchen.  Andrea Trümper, Juri, Nina und das restliche Team haben einfach ein hervorragendes Händchen dafür, dass man sich als Gast herzlich willkommen und „gesehen“ fühlt.

Woran das liegt? Sie lieben, was sie tun, und genießen es selbst sehr, wenn Gäste zu Freunde des Hauses werden. „Es ist einfach toll, wenn man weiß, wer sich hinter den Namen einer Buchung verbirgt“, sagt Andrea Trümper. „In den fünf Jahren, die wir nun geöffnet haben, haben wir eine Menge Stammgäste gewonnen, deren Kinder wir aufwachsen sehen, mit denen wir uns zu Weihnachten schreiben, auf deren nächsten Besuch wir uns schon ihrem Auschecken freuen. So macht unsere Arbeit Spaß.“

Nina ist ein neues junges Gesicht im Team. Mit ihr hab ich mich aber direkt beim Check-In  bombig verstanden. Eine junge Frau, die erst in einem großen Hotel in List gearbeitet, dann aber doch mal aufs Festland gegangen ist. Mit der Erkenntnis: Ich will zurück auf die Insel. Seit Frühjahr 2017 nun arbeitet sie also in Hörnum, wohnt allerdings in Keitum. Mit Blick aufs Watt, wie mir wunderschöne Smartphone-Bilder bewiesen. Und – die Welt ist ein Dorf – dann hat sie doch tatsächlich auch Verbindungen nach Bremen. Ganz konkret zu Tessa von Ins Blaue. (By the way: Sie und Das Blaue brauchen gerade Unterstützung.)

Sylt-Auszeit: Hyyge in Hörnum

Nicht nur Nina kam 2017 ins Hotel am Leuchtturm, auch die sagenumwobene Hygge hat Einzug erhalten:  In der Nebensaison könnt Ihr Euch der dänischen Form von Glück und Geselligkeit im Rahmen einer siebentägigen Auszeit annähern. Während Ihr im Hotel mit Euren Liebsten am Kamin sitzt und im bereitliegenden Hygge-Inspirationsbuch blättert zum Beispiel.

Oder indem Ihr Euch von Andrea Trümper erzählen lasst, wie sie überhaupt auf die Idee der Hygge-Auszeit gekommen ist. Sie wird Euch dann vermutlich von ihrem Dänisch-Kurs erzählen. Von ihrer anfänglichen Irritation, dass darin wenig gebüffelt, dafür umso mehr gebacken und gesungen wird. Sie wird Euch aufklären, warum ein Lotto-Abend (Lotto = Bingo) als Adventsritual auf der Insel nicht mehr wegzudenken ist und wie wohltuend diese Momente des Zusammenkommens sind. Und allein diese Erzählungen lassen Euch das Herz ein bißchen leichter werden.

Wärme und Licht genießen, während es draußen kalt und dunkel ist – ja, das ist hyggelig.  Besonders dann, wenn man sich wie Zuhause fühlen kann. Und das klappt im Urlaub in einer Ferienwohnung, in der man mehr als ein Zimmer sein eigen nennen und die Füße im Pyjama hochlegen kann, besonders gut. Genau das klappt im Hotel am Leuchtturm: Es hat eine Reihe an  unterschiedlich geschnittenen Apartments, in denen ihr Euch selbst versorgen könnt. Hinzu kommen aber die Vorzüge eines Hotels: Auf Wunsch nutzt Ihr das Hotel-Frühstück und die Snack- und Getränkebar. In jedem Fall steht Euch die Sauna, das Dampfbad und das Schwimmbecken zur Verfügung. Und den ganz oben zu sehenden Sonnenaufgang mit Blick auf Leuchtturm und Meer – den gibt´s mit etwas Wetterglück noch ebendrauf. Auch und vor allem im Winter!

Auszeit auf Sylt: Im Winter? Echt jetzt?

„Im Winter?“ Gerade Sonnenanbeter werfen mir gern mal einen skeptischen Blick entgegen, wenn ich ihnen von bevorstehenden Reisen auf die Insel in den Wintermonaten berichte. Ich kann aber nur jedem raten: Probiert das unbedingt mal aus. Ich selbst war schon einige Male im Winter auf Sylt, vorwiegend über Weihnachten und Silvester – und fand es jedes Mal auf herbe Weise wunderbar. Naja, die vollen Autozüge rund um die Feiertage und die überfüllten Kneipen in der Silvesternacht jetzt nicht so sehr, aber selbst in diesen besucherstarken Zeiten findet man immer noch verlassene Strände, an denen man das Jahr mit langen frostigen Spaziergängen ordentlich durchgepustet willkommen heißen kann. Wie damals, an Neujahr 2015, am Lister Ellenbogen.

Wenn ich die Wahl zwischen den typischen Sommermonaten oder Herbst, Winter oder Frühjahr habe, entscheide ich mich IMMER gegen die Sommermonate. Denn was der Himmel an Licht und Wolkenformationen entlang der langen Strände auftürmt, das zieht mich immer stärker in den Bann als tadellos blauer Himmel.

Eine Sache habe ich  bei meinem ersten Sylt-Winterurlaub mit Kind allerdings total verrafft: dass es ja schon früh (im Dezember gegen 16 Uhr) richtig dunkel wird und es daher keinen Sinn macht, das typische „Vormittags erleben wir draußen was, mittags macht das Kind zuhause Mittagsschlaf, nachmittags sind wir wieder unterwegs“ weiterzuführen. An Tag 1 unseres Aufenthaltes dackelten wir nach einer Strandeinheit in Rantum brav zur Mittagsruhe des Lütten zurück ins Hotel, legten ihn ins (mit übrigens ganz zauberhafter Bettwäsche bestückte) Reisebett – und dort schlief er dann sauerstoffgetränkt bis gegen 17 Uhr. Öh, huch! Da war natürlich nichts mehr mit einem zweiten Ausflug nach draußen.

Daher mein Tipp an Euch: Wenn ihr es nach dem Frühstück im Winter an der Nordsee mal mit Kleinkind nach draußen schafft (das ganze Gerödel mit Anziehen, Packen etc. zieht sich ja auch), dann bleibt auch draußen. Entweder schläft das Kind im Kinderwagen wenn Ihr unterwegs seid oder geht eben früher ins Bett am Abend. Alternativ: Ihr plant einfach nur einen langen Vormittag draußen und schmeißt Euch dann den Rest des Tages in den Bademantel, lümmelt Euch an den Kamin oder legt Euch in die Sauna. Je nachdem wie weit Euer Babyphone reicht, tut ihr das mit Eurem Partner oder eben im Wechsel. Wir hatten im Hotel am Leuchtturm das große Glück, dass unser Babyphone an der Rezeption noch Empfang hatte und Nina bitten konnten, ein Ohr darauf zu haben, während wir zu zweit in der Sauna sind. Dafür nochmals herzlichen Dank, Nina!

Sylt-Auszeit: Hotel mit Herz für Familien

Falls Ihr Euch fragt, ob das Hotel am Leuchtturm ein Familienhotel ist: Nein, ist es nicht. Daher gibt es in den Apartments auch keine Wickeltische oder ähnliche Ausstattung. Ich persönlich kann ja bei so etwas hervorragend improvisieren, solange etwas anderes Entscheidendes zu spüren ist: dass (Klein-)Kinder herzlich willkommen sind. Das ist im Apartmenthotel am Leuchtturm absolut der Fall.

So lagen auf dem Bett bei der Ankunft beispielsweise nicht nur Bademäntel für uns, sondern auch kleine Wellness-Schläppchen für den Lütten. Der Frühstücksraum hat eine kleine Spielecke mit ausgewählten Büchern und Spielzeug, ein Babybett wird bei Bedarf natürlich zur Verfügung gestellt und vor allem geht das Team total zugewandt mit kleinen Gästen um.

So kann es dann auch passieren, dass der Lütte bei einem Frühstück mehrfach mit seinem leeren Becher in die Küche zu Juri läuft, ihm seinen Becher in die Hand drückt, mit vorfreudigen Augen nach „Miiiichhh“ fragt und nur wenige Momente später wieder einen vollen Becher warmer Milch serviert bekommt. Von einem lächelnden Juri, der den Lütten ebenso mit Interesse und Gastfreundschaft bewirtet wie uns.

Mein Fazit?

Unsere dreitägige Familien-Auszeit in Hörnum Anfang Dezember hatte das, was man sich zum Abschluss eines schwierigen Jahres wünscht. Die Schönheit Sylts, die Gastfreundschaft des Apartmenthotels am Leuchtturm, die wohltuende Wärme der Sauna, das begeisterte Gesicht des Lütten beim Anblick der Wellen, das phantastische (sic!) Frühstück im Hotel betreut vom wunderbaren Juri und das entlastende Gefühl, drei Tage von Staubsauger und Einkaufszettel befreit zu sein – das alles hat gutgetan. Auch wenn ich  wieder einmal gemerkt habe, wie anders ein Urlaub mit Kind ist. Man muss zwangsläufig mehr Zeit für alles einplanen und sich weniger vornehmen. Entschleunigen eben. Aber genau das ist ja irgendwie auch Sinn einer Auszeit, oder? Einfach mal langsamer machen!

____________________________________________________________________________________

GEWINNT EIN INSEL-AUSZEIT IM HOTEL AM LEUCHTTURM

Mein guter Vorsatz für das Familienleben 2018: Zu Beginn des Jahres Urlaub buchen. Und tatsächlich haben wir schon fast alles unter Dach und Fach. Damit Ihr nicht auch in die Falle tappt, Urlaub immer wieder vor Euch herzuschieben, könnt Ihr heute schon Nägel mit Köpfen machen: Ich verlose unter allen, die bis zum 21. Januar beim folgenden Gewinnspiel mitmachen, drei Übernachtungen im Hotel am Leuchtturm innerhalb des Zeitraums 7.10. bis 20.12.. Ob Ihr allein kommt, als Paar oder als Familie mit max. zwei Kinder – das bleibt Euch überlassen.

Und so könnt Ihr dabei sein:

  1. Hinterlasst einen Kommentar, wie Ihr es mit der Urlaubsplanung haltet (spontan? immer die gleiche Gegend? lieber mehrmals im Jahr oder einmal richtig lang?) UND drückt auf der Facebook-Seite des Hotels auf „Gefällt mir„.
  2. Wenn Ihr im Kommentarfeld meines Facebook-Post zum Gewinnspiel eine Person taggt, die auch dringend mal eine Auszeit bräuchte, wandert Euer Name gleich zweimal in den Lostopf.
  3. Nehmt bis zum 21. Januar, 23.59 Uhr teil.

Transparenz: Sowohl der Aufenthalt im Hotel am Leuchtturm als auch dieser Gewinn wurden mir vom Hotel am Leuchtturm kostenfrei zur Verfügung gestellt. Seid aber gewiss: Diese Verlosung würde es nicht geben, wenn es mir nichts selbst so gut gefallen hätte!

____________________________________________________________________________________________

Das Kleingedruckte muss sein:

Der Gewinn beinhaltet 3 Übernachtungen plus Frühstück in einem Apartment des Hotel am Leuchtturm innerhalb des Zeitraumes 7.10. bis 20.12. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.  Die An- und Abreise nach Hörnum muss selbst finanziert werden. Ebenso zusätzliche Personen, die über zwei Erwachsene und zwei Kinder hinausgehen. Hier ist allerdings zunächst eine Absprache mit dem Hotel nötig, ob ausreichend räumliche Kapazitäten zur Verfügung stehen.

An der Verlosung teilnehmen können nur natürliche Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Wer gewinnt, bekommt von mir eine Benachrichtigung per Email. Erhalte ich darauf binnen 10 Tagen keine Antwort, wird der Gewinn erneut ausgelost. Die weitere Absprache zur Reise erfolgt zwischen dem Gewinner und dem Hotel am Leuchtturm. Der Termin für die Reise muss bis zum 30. Mai verabredet sein.

Die Auswahl der Gewinnerin / des Gewinners erfolgt per Zufallsprinzip .

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

191 thoughts on “Hörnum-Hygge. Oder auch: Gewinnt eine Sylt-Auszeit im Hotel am Leuchtturm

  1. Hallo liebe Sandra!!
    Das ist ja ein tolles Gewinnspiel – und euer Urlaub hört sich noch toller an. Deshalb bin ich sehr gerne dabei!!!

    Bei uns wird meist beim Sommerurlaub auf Juist schon direkt fürs nächste Jahr gebucht. 😉 (Dieses Jahr steht allerdings mal leider nichts an – Krippe ja / nein / vielleicht..!?)
    Umso mehr würden wir 1.5 uns freuen!! 🙂

    1. Liebe Sandra!
      Dein Hotelbericht liest sich so toll, am liebsten würden wir sofort dort Urlaub machen. Zudem wir auch noch nie auf Sylt waren und am Meer bis jetzt nur im Sommer Urlaub gemacht haben.
      Mit zwei Schulkindern planen wir immer schon das ganze Jahr im Voraus unsere Urlaube, am liebsten einen längeren im Sommer und einen kurzen im Winter. In diesem Jahr soll es nach Skandinavien (Norschweden, Stockholm und Kopenhagen) gehen. Im Herbst wie in jedem Jahr in den Harz.
      Sylt wäre aber defintiv eine tolle Alternative ;-)! Liebe Grüße!

  2. Oh das hört sich ja wundervoll an. Sylt ist eine so schöne Insel, die wir unbedingt unserer, im letzten Jahr geborenen, Tochter noch zeigen müssen. Deshalb wäre der Gewinn einfach toll. Wir planen Urlaub immer gerne im Voraus. Im Sommer geht’s meist in den Süden und im Frühling und Herbst unheimlich gerne an die See. Für dieses Jahr ist der Urlaub noch nicht gebucht, aber wir sind schon fleißig am planen und auf der Suche nach kinderfreundlichen Reisezielen.

    Viele Grüße,
    Sarah

  3. Während des Studiums waren der Lieblingsmann und ich jedes Jahr in SPO und auch sonst an der Nordsee unterwegs, gern in der günstigen Nebensaison oder mit Studi-Sport-Reisen. Aber nun mit Kind und Kitaschließzeiten werden wir gezwungenermaßen Hauptsaisontäter und das ist bisher meist einfach zu teuer. Wir haben durch wechselnde Jobs und schräge Urlaubszeiten seit Jahren keinen gemeinsamen Urlaub machen können und sind wenn ganz spontan in den Mini-Kurzurlaub (der Papa hat leider keine festen freien Wochenenden). Dazu konnten die Maus und ich einmal im Jahr eine Woche mit Onkel statt Papa unterwegs sein, weil der uns in seinen Urlaub eingeladen hat. Das heißt, meine dreijährige Strandläuferin weiß eigentlich noch gar nicht so richtig, was ein längerer oder Familien-Urlaub ist und plant den Papa nicht mit ein, wenn sie verreisen spielt. Da wäre so eine gemeinsame Auszeit ein echtes Geschenk, Danke für die tolle Chance 🙂 Ab nächstem Jahr ist dann zumindest einer von uns jobtechnisch „angekommen“, so dass wir endlich mal mehr als ein paar Tage am Stück wegfahren können, aber bis dahin ist es noch eine Weile. Wir lieben die Nordsee zum Batterien auftanken. Ab 2019 werden wir vermutlich Frühplaner und -bucher, damit wir was im Sommer erwischen, denn da sind die 3 Wochen Kitaferien 😉 Liebe Grüße, Alexandra mit Julia

  4. Die letzten 3 Jahre waren wir im Sommer in Holland im Beachhouse. Das war toll mit kleinen Kindern! Und im Mai fahren wir immer mit der ganzen Familie nach Spiekeroog, auch toll!

  5. Seitdem wir ein Haus, Kinder und Katzen haben, ist es mit der Urlaubsplanung immer ein kleiner Balanceakt. Richtig lange richtig weit weg kommt aktuell einfach nicht in die Tüte. Deshalb steuern wir gerne Ziele an, die gut und schnell erreichbar sind. Im vergangenen Jahr war es eine Woche in Lügde. In diesem Jahr wird es eine Woche mit Oma und Opa in Dänemark. Unser unangefochtenes Lieblingsreiseziel bleibt aber Norwegen. Bis wir es mit beiden Kindern dorthin schaffen, wird es wohl aber noch ein paar Jahre dauern. Falls wir die Sylt-Auszeit gewinnen, wäre das natürlich ein Traum. Nach Sylt wollte ich schon immer einmal reisen.

  6. Hallo liebe Steffi,

    Sylt ist einer meiner großen Lieben. Ich war die letzten Jahre mehrmals auf Sylt und habe es immer sehr genossen.

    Ich komme gerne immer wieder an die Nordsee zurück, weil es für mich ein bisschen Heimat ist.

    Liebe Grüße
    Lena

  7. Liebe Sandra,

    wo Sylt ruft, bin ich nicht fern :).
    Für meine Urlaube muss ich mich ja immer mit Freunden absprechen, wann, wohin und so. Oder ich ziehe es dieses Jahr endlich mal durch und mache eine größere Reise allein. Aber da steht noch gar nichts fest. Ich bin also eher ungewollt noch planlos.
    Da ich aber sowieso jedes Jahr nach Sylt fahre, wäre es doch schön, wenn ich diesen Urlaub in Hörnum schon fest einplanen könnte. Und tatsächlich habe ich in meinen bisherigen 31 Sylt-Urlaubsjahren noch nie in Hörnum übernachtet. Ich denke, das wird mal Zeit.

    Liebe Grüße
    Marileen

  8. Mal sind wir spontan, mal geplant. Die großen Sachen sind geplant, die kleinen spontan. Und da haben wir immer einen Rückzugsort an der Ostsee in Familie.

    Toller Gewinn Sandra und toller Bericht. Das macht Lust auf Urlaub. Und ich liebe die See im Winter.

  9. Da wir mittlerweile auf die Schulferien angewiesen sind, ist immer mind. Ein Urlaub fest geplant. Da wir aber mit VW-Bus und Dachzelt campend unterwegs sind, wechseln die Ziele quer durch die europäischen Nachbarstaaten.
    Kürzere Urlaube oder lange Wochenenden verbringen wir häufig bei und mit Freunden überall in Deutschland.

    Da ich tatsächlich alle deutschen Nordseeinseln außer Sylt besucht habe, ist das Gewinnspiel die perfekte Gelegenheit das zu ändern, vor allem nach dem tollen Bericht

  10. Liebe Sandra,

    zum Ende des Jahres wäre so eine Auszeit immer genau das richtige und da ich Sylt bis jetzt nicht kenne, würde ich gerne mal dorthin und meine beste Freundin mitnehmen. Die Gute ist Krankenschwester auf der Intensiv und kann die Auszeit dann vermutlich noch dringender gebrauchen 🙂

    Sei liebe umarmt und gegrüßt!

    Lena

  11. Wow, das klingt alles so erholsam. Momentan ist nur eine spontane planung möglich, da ein Baby unterwegs ist. Aber tatsächlich steht schon eine woche dänemark mit der ganzen Familie.
    Eigentlich reise ich viel lieber in den Süden, das ist grob während der elternzeit meines Partners vorgesehen. Mal sehen wie es schlussendlich wirklich abläuft.

    Danke schon mal für die vielen, tollen Familentipps.:)

  12. Hallo Sandra! Euer Urlaub klingt traumhaft.. Ich hab es leider noch nie bis nach Sylt geschafft!
    Wenn es nach mir ginge, wäre ich gerne jedes Wochenende unterwegs. Dabei macht es keinen Unterschied ob nah oder fern. Bielefeld, Barcelona.. Ich finde alles nett und das Fernweh ist immer groß!

  13. Hey!Da ich gerade einen neuen Job angenommen habe der sehr zeitintensiv ist würde ich mich einfach spontan für ein Ziel entscheiden.
    Wobei die Nordsee immer ein gutes Ziel ist.Und auf Sylt war ich noch nie

  14. Moin moin 🙂
    tolles Gewinnspiel! Ich war noch nie auf Sylt, jedoch schonmal auf Spiekeroog (leider nur zum Arbeiten) und auf Föhr bei Verwandten und es hat mir jedes Mal sehr gut gefallen, daher würde ich mich sehr freuen mit meinem Freund Sylt zu erkunden. Außerdem habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen mehr Auszeiten, Urlaube oder Kurzurlaube zu machen, da würde ein Wochenende auf Sylt perfekt passen 😉
    Liebe Grüße aus Kiel 🙂

  15. Moin moin!

    Mit unseren fast zweijährigen Zwillingsmädchen verbringen mein Mann und ich so oft es geht Zeit am Meer, da sie oft Pseudokrupp und andere bronchiale Infekte haben. Die Meerluft tut uns allen gut und wer wer braucht denn nicht regelmäßig vitamin sea!? 🙂
    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer und man bräuchte viel mehr Zeit um einfach nur dazusitzen und aufs Meer zu schauen. Atmen. Freisein. Loslassen und genießen. Das bedeutet für uns gemeinsame Auszeiten an der Küste!

    Liebste Grüße und allen TeilnehmerInnen viel Erfolg. Gegönnt ist es jedem/jeder <3

  16. Liebe Sandra,
    Das ist ja ein Traumgewinn. Und Sylt steht schon lange auf meiner Liste. An der Nordsee kann man so toll die Seele baumeln lassen und zur Ruhe kommen und die Stille und die Natur geniessen. Wir würden uns so freuen.

  17. Mehrere kleine Auszeiten im Jahr finde ich super. Ein längerer Urlaub muss sein, aber zwischendurch an die Nordsee ist ein super Auftanker! !!

  18. Moin Moin Sandra,

    wir würden Sylt unheimlich gerne mal kennenlernen und die Unterkunft hört sich zauberhaft an. Wir sind eher die „spontan“ Planer und fahren gerne mehrmals im Jahr statt einmal groß. So kann ich mir immer wieder Auszeiten schaffen und Pausen einlegen. Zumal hat man immer Ziele auf die man sich freut! Vielen Dank für den Tipp für die tolle Unterkunft auf Sylt 🙂
    VG Anne

  19. Hallo liebe Sandra,
    mit wem ich am liebsten reise, wirst du ahnen! Cora und ich haben schon verschiedene Kontinente bereist (in den USA ging es an die West- und zwei Monate später sogar noch an die East-Coast, in Südostasien haben wir Thailand, Laos und Kambodscha in 2015 und Vietnam in 2017 bereist), doch auch innerhalb Europas sind wir schon rumgekommen: Chisinau in Moldawien, Lissabon in Portugal … Das planen wir mal lange im Voraus, mal packen wir recht spontan unsere Sachen, Hauptsache, wir verbringen Zeit miteinander. Jetzt, wo wir nicht mehr in Bremen vereint sind, umso mehr! Und weil unsere Kalender beide stets aus allen Nähten platzen, sind Trips innerhalb Deutschlands für uns besonders fein – ein Wochenende aus dem Alltagstrott rein, kurze Wege, neue Landschaften, das eigene Land besser kennenlernen. Dabei haben wir beide von der Küste noch lange nicht so viel gesehen wie du!

    Diese Auszeit wäre also herrlich (zumal sich Cora nun nach Schweden aufmacht ins Auslandssemester und wir die Zeit danach gleich doppelt viel gemeinsam machen möchten).

    Liebste Grüße, du Powerfrau!
    Lara

  20. Liebe Sandra,

    was ein feines Gewinnspiel. Freue mich schon seit der Ankündigung und springe jetzt natürlich gerne in den Lostopf.

    Urlaubsplanung ist bei uns immer irgendwie Thema und eine Mischung aus spontan und lange geplant. Spontan fahren wir auch mal ein verlängertes Wochenende irgendwohin um raus zu kommen. Längere Reisen planen wir dafür umso genauer und auch weit im Voraus.
    Meist fahren wir mehrmals im Jahr kurz in den Urlaub oder eben alle paar Jahre auch mal länger und auch größer.

    Auch wenn ich die Auszeit nicht gewinnen sollte, so hat mich Dein Artikel sehr neugierig auf das Hotel auf Sylt gemacht und ich werde dort vllt auch mal so hinfahren.

    Hab eine schöne Woche.
    LG
    Silke

  21. Wow! Das Hotel sieht wirklich traumhaft schön aus und nach Sylt wollte ich schon immer. Die Winterzeit finde ich dafür richtig schön und würde mich dementsprechend riesig freuen wenn ich gewinnen würde.
    Ich fahre lieber mehrmals in den Urlaub und bervozuge dann 3-4 Nächte Städte Trips. Letztes Jahr waren wir zum Beispiel in Amsterdam und Prag und auf Norderney. Das planen wir immer mindestens 3 Monate im Voraus weil wir meistens Feiertage ausnutzen und da ja frühes Buchen meist nötig ist.
    Vielen Dank für die tolle Chance!

  22. Hallo Sandra,

    ich fange gerne schon am Jahresbeginn an zu planen: wohin? wann? wie lange? Der Rest ergibt sich dann irgendwann im Laufe des Jahres. Bisher haben wir immer einen „großen“ Urlaub gemacht und jeder noch ein paar Tage für sich (mein Mann Angelurlaub und ich Städtetrip), wegen unterschiedlicher Interessen. Das ist nun wegen des Fräuleins natürlich nicht mehr so einfach möglich. Und wegen „Krippenplatz Ja oder nein?“, wissen wir auch noch nicht, wann wir in diesem Jahr fahren, nur dass es auf jeden Fall in die Sonne gehen soll… Aber so eine Auszeit im Herbst käme uns bestimmt noch gelegen;-).

    LG Stephi

  23. OH, das klingt wunderbar und wäre jetzt schon was zum freuen! Wir sind ebenfalls eine kleine Familie und versuchen uns dieses Jahr das erste Mal wieder in „spontan“, obwohl ich inzwischen ein Fan von geplanten Auszeiten bin, auf die wir dann alle hinarbeiten können. 🙂 Kita-Schliessungszeiten und Spontanität sind auch so eine Sache, die nur schwerlich zu vereinbaren sind – aber 3 Tage im Winter 2018 auf dem absoluten Lieblingseiland sind auf jeden Fall mehr als machbar. 🙂

  24. Liebe Sandra,
    Was für ein toller Reisebericht, ich fühle mich schon beim Lesen sehr wohl und hyggelig.
    Wir planen Urlaube vorwiegend zu Beginn des Jahres, auch weil wir mittlerweile auf Ferien angewiesen sind. Und wir entdecken gerne Neues, egal ob nah oder fern, hauptsache Ruhe und etwas abseits der ausgetretenen Pfade. Von daher wäre ein Herbstauszeit auf Sylt ideal.
    Liebste Grüße,
    Steffi

  25. Liebe Sandra,
    Vielen Dank für diesen tollen Bericht! Da bekommt man gleich Sehnsucht!
    Wir planen unsere Urlaube immer sehr früh, damit wir auch eine kinderfreundliche Unterkunft bekommen! Unser Nesthäckchen braucht noch ein Schutzgitter um den Kamin etc. und da wir dieses Jahr mit unseren 2 Kindern nach Dänemark fahren, haben wir recht früh gebucht, damit es auch wirklich sicher ist! Jetzt freuen wir uns schon ganz doll auf diesen Urlaub! Eine Auszeit auf Sylt wäre natürlich wundervoll! So kurz vor Weihnachten ist es dort bestimmt schön ruhig! Danach geht man gut gestärkt in das Weihnachtschaos! Glg, Tanja

  26. Moin Sandra,

    unsere Urlaubsplanung findet dieses Jahr nur rudimentär statt. Heißt bisher ist noch nix geplant, außer der Tatsache, dass wir unsere Urlaubstage für die Schließzeit der Kita verplanen müssen… bei drei Wochen mitten im Sommer, bleiben dann nicht mehr viele Möglichkeiten für Urlaub!
    So war es letztes Jahr gar nicht möglich gemeinsam Urlaub zu machen! Ich war mit meiner Selbstständigkeit und meinem neuen Job voll ausgelastet und nach der Schließzeit der Krippe hatten wir aufgrund eines Kitawechsel nochmal Eingewöhnung…

    LG Julia

  27. Liebe Sandra,

    zunächst möchte ich sagen, dass ich dir gerne folge und deine Beiträge lese, auch wenn ich noch kein Kind habe und das noch etwas Zeit hat 🙂 Zudem ist das eine super Aktion von dir!

    Wir buchen meistens immer spontan, aus diesem Grund kommt die richtige Auszeit bei uns leider oft zu kurz.
    Seit unserer Hochzeit 2015 klappt es aber zum Glück bisher immer, dass wir über unseren Hochzeitstag wegfahren, bzw. -fliegen – immerhin etwas 🙂

    Aufrund der Arbeit meines Mannes und der nebenberuflichen Weiterbildung die ich seit letztem Jahr mache bleibt uns aktuell allerdings auch nichts Anderes über als spontan zu schauen, wo es für uns hingeht. Tatsächlich haben wir uns für dieses Jahr vorgenommen mehrere kurze Trips zu machen, sodass wir viele Orte sehen, die wir noch nicht kennen, Sylt würde sich da perfekt anbieten 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

  28. Hallo liebe Sandra,

    Bei so einem tollen Gewinnspiel mache ich natürlich sofort mit. Danke dafür 🙂

    Es ist immer unterschiedlich wie ich meinen Urlaub plane. Ich bin da eher die Planerin die von A bis Z alles genau durchplant und weiß was sie sehen will. Allerdings gibt auch die kleinen Reiseziele, die ich ganz spontan anpeile, mit Freunden oder alleine. Das habe ich Webseiten wie Urlaubspiraten zu verdanken Ansonsten plane ich sehr gerne meinen Tag und hole mit Tipps über hashtags auf Instagram oder nehme mir Pinterest zur Hilfe 🙂

  29. Ein so schöner Bericht – es muss wunderbar dort sein! Daher versuche ich als Nordlicht im Rhein-Main-Gebiet mein Glück…wir fahren meist im Sommer an die französische Atlantikküste, was dieses Jahr wegen eines Umzugs aber ausfallen muss. Eine Extra-Auszeit wäre traumhaft

  30. Was für ein wunderschöner Artikel und was für ein tolles Gewinnspiel bei dem ich gerne mitmache.

    Erholen mit Kind? Geht das überhaupt? Diese Frage haben wir schon so oft gestellt bekommen und ich finde ganz klar JA. Es geht und es ist total wichtig. Seit Mai letzten Jahres sind wir zu 4. und gerade im Moment merke ich, dass ich eine Auszeit absolut nötig habe. Gerne möchte ich meine Liebsten aber dabei haben und daher stecken wir gerade mitten in der Planung – für den nächsten Urlaub mit Kindern. Und gerne würde ich schreiben wie spontan und flexibel wir dabei doch sind – realistisch betrachtet, steckt aber doch einiges an Planung dahinter.

    Und ich befürchte fast wenn unsere Große im Sommer in die Schule kommt rückt Spontanität beim Thema verreisen erstmal in noch weitere Ferne.

    Aber – Pläne schmieden, gemeinsam stöbern und jede Menge Vorfreude kann ja auch total Spaß machen. Und egal mit wie viel Vorarbeit es wann wohin geht – am Ende ist das vor Ort im Urlaub ja meist doch schnell vergessen 🙂

    Bei den Zielen mögen wir einen Mix – altbewährtes aus der eigenen Kindheit zB Blavand, Bensersiel gemischt mit neuen Entdeckungen. Ein Türkei Urlaub wurde hier überraschend unser gemeinsam Highlight bis jetzt. Wenn der Mann ein Sonnenanbeter ist – die Frau aber Nord und Ostsee liebt und sich gerne mal den Kopf frei pusten lässt, sind Kompromisse gefragt 😉

    Gerne würde ich diese so oft es nur geht eingehen und das ganze Jahr über immer wieder verreisen – am Ende ist es aber oft 1 langer Urlaub den wir machen – und ggf. ein bis zwei kleine Abstecher.

    Ganz liebe Grüße Miriam

    Ganz liebe Grüße Miriam

  31. Die Nordsee ist in unseren Augen das perfekte Urlaubsziel für Familien – wir fahren im Spätsommer jedes Jahr nach Juist.
    Aber wir würden uns natürlich auch freuen mal in die andere Ecke der Nordsee zu kommen und uns im Winter auf Sylt den Wind um die Nase wehen zu lassen 🙂

  32. Liebe Sandra, vielen Dank für den Artikel und das tolle Gewinnspiel. Bei uns ist das mit den Urlauben so, dass wir sehr unentschlossen sind, was und wo es gut mit den Kindern geht und was wir selbst wollen. Wir zögern es immer gern hinaus, um dann am Ende doch nicht wegzufahren. Erst heut habe ich wieder nach einem Sommerurlaub geschaut. Da wir aber aufgrund fehlender Betreuung jetzt schon auf die Sommerferien angewiesen sind, wird es wohl zu teuer richtig wegzufliegen. Wenn die Kleine 4 ist, wollen wir auch unbedingt mal Winterurlaub machen und Ski fahren. Die letzten 4 Jahre waren wir immer bei Familie und Freunden. Das ist natürlich auch schön. Aber mal ein paar Tage nur so als kleine Familie ohne den Haushalt und nur gemeinsamer Zeit, das wäre schon ziemlich perfekt! Ich hab das schon so oft vorgeschlagen aber bisher haben wir es nicht auf die Reihe bekommen auch nur mal 2-3 Tage wegzufahren. Diese Planung sollte ich mir auch definitiv als weiteren guten Vorsatz notieren! PS: Ich war mal vor einigen Jahren mit einer Freundin in einem kleinen Wellnesshotel (Seehotel am Neuklostersee in Nakenstorf) Es ist leider alles andere als günstig aber es war jeden Cent wert. Falls du auch noch mal eine Auszeit planst <3 Es ist wunderschön <3 LG Nadine

  33. Liebe Sandra,

    ich würde mich riesig freuen, mit meiner Besten Lara diesen Kurztrip zu gewinnen. Wir sind ja mehr so die Langzeiturlauber zusammen, schön für ein paar Wochen weg und die Seele baumeln lassen und den Alltag komplett vergessen. Für mich geht es jetzt witzigerweise genau zu Gewinnspielende nach Schweden für ein halbes Jahr, daher fällt Laras und mein Langzeiturlaub dieses Jahr erstmal flach (wir entfliehen ja gerne im Winter der Kälte). Daher würde uns so ein Kurzurlaub, gerade nach so langer Zeit getrennt voneinander, sehr gut tun!
    Ich war leider auch erst ein mal auf Sylt und da du ja immer so schwärmst von der Nordseeinsel, würde ich auch gerne noch mal hin, denn damals hat mich die Natur dort auch einfach umgehauen 🙂

    Liebste Grüße,

    Cora

  34. Moin liebe Sandra 🙂 Wow!! Danke für diesen schönen Artikel und das grandiose Gewinnspiel! Unsere Urlaubsplanung ist dieses Jahr sehr spontan jedoch stehlt Sylt wieder ganz oben auf unserer Liste. Besonders für mich hat Sylt seit 2012 eine ganz besondere Bedeutung… ERHOLUNG UND REGERENERATION PUR!!
    Wann und wie ist noch offen. Wichtig ist uns (zwei Teens 15+11 Jahre) dass alle ihre Wünsche und Bedürfnisse mit einbringen können und sollen. Es soll für jeden von uns eine Erholung sein. Und das Wort „Erholung“ ist ja immer eine Definitionssache. 🙂 🙂 Ich liebe die Kombi Aktion und Entspannung. Meine Familie liebt überwiegend Entspannung, Sport. Eine Kombi, die vor Allem auf Sylt sehr gut lösbar ist.
    Ich habe Deinen Blog „life“ auf Sylt sehnsüchtig verfolgt und mich gedanklich schon dort am Kamin mit meiner Kuscheldecke gesehen, wenn wir vorher lange Wanderungen am Strand gemacht haben.
    Danke für den tollen Tipp und Lifebericht 🙂

    Herzensgrüße an Dich nach Bremen von Bettina

  35. Urlaub? Spontan war früher aber auch als Familie geht das. Ich brauch dringend ein paar Tage Auszeit nur für mich und eine Freundin. Wir sind beide total ausgelaugt und bräuchten positive Erlebnisse! Unseren Sommer Urlaub planen wir allerdings immer ein Jahr im Voraus, sonst ist alles weg…

  36. Liebes Sandra, was für ein traumhafter Bericht über eine traumhaftes Fleckchen Erde. Sylt hat auch mir schon so viel gegeben, bei Baustellen geholfen und die Seele getröstet. Im Normalfall plane ich gerne Frühzeitig. Diese Jahr, nach Auszug und aufkommender Scheidung, wird es wohl spontaner 🙂 Was mich persönlich unruhig macht ( ich bin eher die Planerin) aber auch spannend ist und zu meinem neuen Lebensabschnitt passt. Ich wünsche Euch für 2018 wundervolle Auszeiten und viel Zeit für die kleinen, wichtigen Dinge im Leben.
    Alles Liebe, die Exilbremerin Danny 🙂

  37. Liebe Sandra,

    ein wirklich schöner Blogpost und ein tolles Gewinnspiel! Danke!!
    Dann muss man sofort mitmachen!

    Unsere Urlaubsplanung erfolgte eigentlich immer sehr spontan. In der Zeit ohne Kind waren wir noch viel in fernen Ländern unterwegs, eher mit Rucksack und Abenteuer, jetzt eher familienfreundlicher und näher.
    Die letzten Sommer waren wir auf Menorca, was wunderschön war, ich würde aber sehr gerne einmal Urlaub näher hier verbringen. Da wir beide nicht aus Bremen sind, Rheinland und Bodensee, und erst einmal eine Insel besucht haben, wäre Sylt das perfekte Reiseziel!
    Dein Text hat uns auf jeden Fall so gut gefallen!

    Bevor wir im Juni zu viert sind, würden wir so gerne noch einmal Urlaub zu dritt verbringen, ganz nah beieinander mit unserer Maus.

    Liebe Grüße
    Klara & Alex mit Lenia (2)

  38. Liebe Sandra,

    ich hatte Deinen Post zum Hotel schon neugierig gelesen und bin umso erfreuter, dass es jetzt auch noch dieses Gewinnspiel gibt 🙂
    Zumal ich ebenfalls ein Inselkind bin – allerdings Föhr, was Du ja auch magst. Meine Großeltern haben gut 40 Jahre dort gelebt und ich fast 5 Jahre. Witzigerweise bin ich noch nie auf Sylt gewesen …

    Urlaubsplanung … jaaaaa … eigentlich nehmen wir uns jedes Jahr vor, so früh wie möglich zu starten, aber meist ist es dann doch später als gedacht oder es kam immer was dazwischen, sodass wir gar keinen richtigen Sommerurlaub gemacht haben, sondern eher so gestückelte kleine Kurzauszeiten. Dieses Jahr soll es allerdings anders sein und wir wollen tatsächlich jetzt im Frühjahr was dingfest machen – Daumen drücken 😉

    LG
    Wiebke

  39. Liebe Sandra,
    wie großartig! 🙂 Ich habe euren Aufenthalt Anfang Dezember schon ganz begeistert bei Instagram verfolgt…
    Bevor unsere Tochter zur Welt kam, waren wir immer die Spontanurlauber… seit wir nun Familienurlaube planen und auch KiTa-Schließzeiten mit einplanen müssen, wird etwas frühzeitiger und genauer geplant! Da man als workingmum (wie du selbst ja gerade sehr schön, ehrlich und treffend, vielen Dank dafür!!, beschrieben hast!) und Familie mit Kind Auszeiten braucht, ist auch unser Vorsatz für 2018 uns öfter mal eine Auszeit zu gönnen übers ganze Jahr verteilt… da würde Sylt gerade recht kommen! 🙂

    Wünsche Dir und Euch auf jeden Fall ein entspannteres Jahr 2018!

    Liebe Grüße,
    Kristin

  40. Hallo Sandra,

    als wir noch zu zweit waren, sind wir gerne auch mal spontan übers WE verreist. Seit Sommer sind wir nun zu Dritt und im März steht unsere erste Reise an – es geht nach Südafrika. Gebucht haben wir dieses Mal einige Monate im Voraus.

    LG

  41. Ein toller Beitrag und ein tolles Gewinnspiel 🙂
    Wir fahren meist 1x im Jahr für 7-10 Tage in den Urlaub. Gebucht wird spontan. Dieses Jahr fliegen die Kinder mal alleine mit den Omas weg. Da wäre doch ein kleiner Urlaub für mich und meinen Mann perfekt..Sylt ist so schön und wir würden uns sehr freuen. Die Daumen sind gedrückt 🙂

  42. Liebe Sandra,

    so ein schöner Beitrag und das Hotel sieht fantastisch aus! Wir haben es die letzten paar Jahre mit der Urlaubsplanung wie mit dem Urlaub eher so gehalten, dass es keinen richtigen gab. 😀 Hochzeit, Fortbildung, Nebenberuf, Umzug in eine neue Stadt, drei neue Jobs zwischen meinem Mann und mir, da gab es irgendwie immer etwas, wofür der Urlaub dringender eingesetzt werden musste, als für Erholung.
    Du kannst dir also vorstellen, wie sehr mich die Vorstellung an einen Aufenthalt in Hörnum anlacht! 😉 Zumal ich als Nordseeküstenkind keine Gelegenheit ungenutzt lasse, wieder an meine geliebte raue See – besonderes im Herbst, Winter, Frühling! – zu fahren.

    Liebe Grüße
    Julia

  43. Huhu Sandra,

    der Gewinn ist ja der Wahnsinn! Und Reiseantritt ab Oktober hat natürlich auch den Vorteil, dass die Vorfreude so richtig ausgekostet werden kann…
    Wir (als Familie) versuchen mind. 6 Monate im Voraus zu planen, da es sonst untergeht, nichts Passendes mehr gefunden und letztlich nichts wird. Die Spontanität bleibt dabei leider auf der Strecke, aber so klappt es ganz gut.

    Einen guten Start ins neue Jahr! Liebe Grüße Anne

  44. Eine Auszeit- genau das wonach ich mich sehr sehne. Wir haben uns gerade in Bremen häuslich vergrößert, und hatten unheimlich viel zu tun in dem Haus, das wir im übrigen versuchen, so richtig schön hyggelig zu machen… es war ein unglaublich anstrengendes Jahr, nicht nur für meinen Mann und mich, natürlich auch für unsere Sechsjährige Tochter.
    Seit Ende November sind wir alle von Krankheit geplagt, und wünschen uns momentan nichts lieber als den Gefühl von Auszeit und den Kopf durchpusten zu lassen. Doch das neue Haus lässt uns momentan auch nicht mal eben Urlaub buchen.
    Normalerweise sind wir einmal im Jahr auf Sylt, doch das müssen wir eigentlich für dieses Jahr streichen… es wäre ein Traum wenn wir Sylt doch auf unsere Wunschliste setzen könnten. Auch andere Urlaube können wir momentan gar nicht planen. Als ich das Reisedatum gesehen hab dachte ich es passt wirklich alles zusammen, unsere Tochter hat am 7. Oktober Geburtstag, und wir dre lieben die Winter-Monate an der See, doch durch das Haus mussten wir auch da momentan ziemlich einschränken. Mit dem Gewinn würde ein Herzenswunsch in Erfüllung gehen…
    Warme herzliche Grüsse ( Weil wegen immer noch krank gerade unter der strikt Wolldecke am Kamin)
    Björn Christin mit Clara

    1. Ich wünsche erst einmal gute Besserung – und würde mich freuen, wenn Ihr an Eure Sylt-Tradition anknüpfen könntet.

  45. Ein wahnsinnig tolles Gewinnspiel! Ich bin ja eher so das Föhr-Kind, aber ich erinnere mich, mit meinem Papa damals als ich noch klein war, ein, zwei, drei Mal auf Sylt gewesen zu sein. Die Erinnerungen sollten dringend aufgefrischt werden wie ich finde!
    Und wie ich meinen Urlaub plane? Das ist immer unterschiedlich. Im vorletzten Jahr wusste ich z.B. nur, dass ich meinen Bruder auf seiner Weltreise besuchen möchte und habe dann im September einen Trip nach Thailand für den November gebucht. In diesem Jahr weiß ich schon jetzt, dass es für mich im Mai nach China, im August ein paar Tage nach Föhr und im Oktober ein paar Tage in meine alte Schweizer Heimat geht. Ich bin also in so manchem Jahr eher spontan und in anderen dann wieder gut durchorganisiert. : )
    Liebe Grüße und Danke für diese Gewinnchance! Julika

  46. Als absoluter Meermensch ist das der perfekte Gewinn für uns. Da wir uns letztes Jahr ein Haus gekauft haben, können wir leider momentan nicht so oft in den Urlaub fahren, wie wir gerne würden. Für dieses Jahr ist eine ostdeutschlandtour geplant. Ich würde aber viel viel lieber ans Meer. Daher wünsche ich mir einen Gewinn und hoffe, dass ich diese Fahrt in unserem Auto mit meinem Mann und meinem kleinen Stoppelhopser Sohnemann 🙂 antreten kann!

  47. Sylt….Meine Schicksals Insel, dort habe ich meinen Mann kennengelernt und die Hochzeitsreise ging auch auf diese schöne Insel….aber es ist schon wieder viel zu lange her.
    Im Frühjahr verreise ich immer mit meiner Mutter, gerne ans Meer, aber immer neue Ecken entdecken. Und später im Jahr dann mit meinem Mann, auch hier immer neue Gegenden erkunden, mit viel Suchen und Planen im Vorfeld. Ein spontaner Sylt Urlaub im Herbst wäre da mal wieder toll.
    Liebe Grüße Doris

  48. Liebe Sandra, bei deinen Bildern hier im Blog und natürlich auch auf Instagram schwanke ich immer zwischen Begeisterung und Neid! 😉 Es ist wirklich wunderschön dort und du fängst das immer wunderbar ein! Daher würde ich gern teilnehmen.
    Unsere Urlaubsplanung ist eher als chaotisch zu bezeichnen. Als ich am vergangenen Sonntag mal ansprach, was wir denn dieses Jahr wohl urlaubstechnisch machen wollen, war mein Mann ganz irritiert. „Ist doch gerade mal Januar!“ 😉 Also, Frühbucher werden wir wohl nie sein. Glücklicherweise sind wir ja nicht auf die Ferien angewiesen und so ergibt sich im Laufe des Jahres doch immer irgendwas schönes. Und im Zweifel fahren wir ins Ferienhaus meiner Eltern am Niederrhein, da gibt’s zwar keine Abenteuer und Neuigkeiten, aber ruhige, entspannte Tage, und das ist ja auch viel wert.
    Liebe Grüße in den Norden
    Nele

  49. Winter auf Sylt – die beste Reisezeit wie ich finde!!! Ich liebe es, wenn einem der eisige Wind am langen Strand um die Nase weht und man nach einem laaaangen Strandspaziergang eine heiße Schokolade oder den klassischen Friesentee, in einem der tollen und gemütlichen Cafés in den Dünen, direkt am Strand schlürfen kann.

    Ein bisschen Sonne darf es im Jahr natürlich auch sein, aber die besten Urlaube sind die vielen kleinen Kurztripps nach Sylt oder in die Schweiz. Akkus aufladen, draußen sein und es sich einfach gut gehen lassen.

    Sylt, ist uns bleibt unser Lieblingsort und schon bald können wir die Insel neu und vor allem zu Dritt erkunden. Wie schöne wäre es da, die Familien-Zeit im Hygge Hotel am Leuchtturm zu verbirngen – Lieblingsort mit den Lieblingsmenschen. Das wäre das größte Glück!

  50. Ich plane, um dann spontan auch alles über den Haufen zu werfen 😉 Nein, eigentlich liebe ich die Nordsee im Winter und deswegen fahren wir recht häufig Richtung Norden. Doch auf Sylt waren wir bisher noch gar nicht. Unglaublich! Ich finde, dass muss sich dringendst ändern!

  51. Liebe Sandra,

    gerne plane ich/wir den Urlaub schon im Vorraus.
    Einmal ist das nötig, da wir eine Patchworkfamilie (Ich selbst habe keine Kinder, aber eine wunderbare Stieftocher) sind und zum anderen ist die Vorfreude so schön.
    Wenn es dann im Alltag mal turbulent zugeht ist das Wissen um den Urlaub wie eine kleine Insel. Wir probieren neue Ziele aus und sind aber auch Wiederholungstäter. Auf Sylt waren wir noch nie zusammen… Vor zwei Jahren haben wir Sankt Peter Ording entdeckt und waren dann im letzten Jahr wieder dort, weil es uns so gut gefallen hat…übrigens im Dezember 🙂

    Liebe Grüße,
    Barbara

  52. Hallo Sandra,

    Wir halten es mit Urlaub so: Aus ökologischen Gründen fliegen wir nicht. Wir machen Urlaub in Arsten – in unserem Gartenhaus, wo wir im Sommer übernachten können. Fahren zur Familie oder besuchen auch gerne Berlin. Da aber hier aufgrund von Hauskauf, Renovierung etc. das Geld auch nicht so zu Verfügung steht, verreisen wir dieses Jahr nicht mal für einen kleinen Kurzurlaub. Daher wäre so ein Gewinn super! Ich würde so gerne mal wieder ans Meer, und auch total gerne im Herbst/Winter.
    Bei Facebook heiße ich Nadine H. Kick (für die Zuordnung).
    LG Nadine

  53. Wir planen auch immer sehr spontan.
    Meist nehme ich mir vor das nicht zu tun, aber irgendwie klappt das dann doch meist nicht.
    Ich liebe einsame Strände und die Natur und daher wäre der Gewinn perfekt für uns zum Entspannen und Austoben.
    Auch wir kennen Sylt noch gar nicht.

    Viele liebe Grüße

    Anna

  54. Der lange Sommerurlaub wird meist gut und lange vorher geplant.
    Da soll ja alles stimmen ….
    Wir fahren aber auch noch 2-3 x im Jahr kurz weg.
    Also 3-5 Tage und das ist dann in der Regel spontan.
    Ich sehe ein tolles Hotel, Flug oder Zug passt auch und dann wird gebucht.
    Es kann dann schon sein, dass wir Montag noch gar nicht ahnen, dass wir Mittwoch nach Paris fahren.
    Meine Familie macht meine Spontanität aber gerne mit
    Lieben Gruß
    Brigitta

  55. Liebe Sandra,

    mein Freund, ich und unsere Vierbeiner verreisen eigentlich auch eher spontan. Da wir 4 zusammen noch nie auf Sylt waren, würde ich mich sehr über die Reise freuen.

    Viele liebe Grüße,
    Lisa

  56. Geplant sind unsere Urlaube meist sehr gut, aber es gibt auch immer spontane Kleine Auszeiten. Als Familie ist es doch wichtig die gemeinsame Zeit zu etwas alltäglich-besonderem zu machen.
    Auf Sylt war ich noch nie, umso mehr würde ich mich über eine Auszeit dort freuen. Meer im Winter mag ich nämlich sehr gerne!

  57. Oh, wie herrlich! Eure Bilder haben mich im Dezember schon überzeugt und uns zumindest für einen Tagesausflug an die Nordsee inspiriert…

    Bisher waren wir immer sehr spontan mit unseren Buchungen, merken aber grade, dass das mit zwei arbeitenden Elternteilen, Kita-Alltag und Power-Hund so nicht mehr wirklich funktioniert. Vielleicht hilfst du uns also dabei, dass wir ganz diszipliniert schon was fürs Ende des Jahres planen?! Wir würden uns freuen!

    1. Als eine, die sich gerade auch sehr diszipliniert hat – mit Erfolg – kann ich nur sagen: mit Kita & Co. tut es echt gut, frühzeitig Nägel mit Köpfen zu machen. Ein „ToDo“ weniger auf der Liste und die Erholung kann nicht aus fadenscheinigen Gründen ausfallen.

  58. Oh da Versuche ich mein Glück, liebe Sandra. Leider hab wir es nach unserem „Bloggen mit Herz“ abstecher, noch nicht wieder in den Norden geschafft. Es wäre eine tolle Auszeit, die wir genießen würden, nach dem 2ten Kind, neuem Job und Ausbau unseres Hauses. Ich bin eigentlich jetzt schon Urlaubsreif

  59. Ohja, eine Auszeit, die könnten wir so was von gebrauchen. Der letzte Urlaub sollte nach Island gehen , aber dann wurde ich schwanger und war geplagt von Übelkeit und Erbrechen. Somit mussten wir leider alles stornieren. Im letzten Jahr haben wir ein Haus gebaut und nun stehen wir kurz vorm Einzug , wer schonmal gebaut hat, der weiß was das bedeutet. Über Weihnachten lagen wir alle flach, sodass wir sogar unseren Weihnachtsbaum wieder verkauft haben 🙁 . Gut, dass die kleine Maus mit ihren 15 Monaten noch nichts vermisst hat.
    Kaum angekommen in 2018 gab es für uns leider ein kleines Sternenkind.
    Urlaubsplanung fürs kommende Jahr? Ja, Bad Meingarten, wenn der Garten denn bis dahin den Namen verdient hat wird es wohl werden ….
    Ansonsten sind wir gerne unterwegs an Nord und Ostsee, aber auch der Süden darf es gern am sein. Festgelegt sind wir nicht. Von Entspannung bis Aktiv, je nachdem wonach uns der Sinn steht.

    Tolles Gewinspiel, vielleicht haben wir ja Glück und können uns auf eine kleine Auszeit auf Sylt freuen.

    LG Svenja

    1. Liebe Svenja, Deine Geschichte hat mich gerade sehr berührt. Ich hoffe – ob mit oder ohne Sylt-Gewinn – dass es ab jetzt nur noch bergauf geht für Euch! Alles Gute!

  60. SYLT – für mich, die schönste Insel der Welt! Sylt ist mein happy Place ❤️ Kaum angekommen, schlägt mein Herz im Inseltakt, ich kann die Flügel hängen lassen, die Seeluft gibt mir wieder Kraft!! Auf Sylt habe ich vor 35 Jahren meine ersten Schritte gemacht…, die schönsten Sommer mit meinen Eltern und Brüdern am Hörnumer Strand verbracht, lange Strandritte von Keitum bis hinter Munkmarsch gemacht, die Feuer beim Biike Brennen haben immer etwas magisches ✨
    Noch 2 Wochen vor der Geburt unseres Jungen, habe ich eine wunderschöne Woche mit meiner Mama auf der Insel verbracht…, wie (fast immer) in Hörnum, im Gurtdeel…, bei Frau Hübner – das ist Familie! Hier hab ich mein Herz verloren…, hier kann ich ich sein
    Wir waren gerade über den Jahreswechsel wieder da…, ein schöner Start für 2018!
    Längere Urlaube müssen geplant werden…, aber kleine Auszeiten zum Kraft- und Seeluft tanken, die nehmen wir uns, wenn möglich spontan!
    Danke für dieses großartige Gewinnspiel – wir würden gerne im Herbst/Winter wieder zurück sein und Hörnum mal anders erleben – Hyyge, im Hotel am Leuchtturm ❤️
    Liebe Grüße Katharina

  61. Hallo! Wir waren noch nie auf Sylt und würden uns riesig über eine Auszeit freuen! Wir haben auch ein anstrengendes Jahr 2017 hinter uns und deswegen bin ich momentan (was eher untypisch ist – eigentlich sind wir spontane Reiser) schon voll in der urlaubsplanung 2018. Vielleicht, weil ich mir von diesem Jahr viel schönes erhoffe und viel schönes erleben will. Auf ein schönes neues Jahr! Liebe Grüße 🙂

  62. Das klingt alles ganz großartig! Urlaub machen wir immer gern. Die großen Urlaube planen wir meist etwas im Voraus, bei den Kurztrips an die Nord- oder Ostsee sind wir da spontaner (muss man ja ausnutzen, bevor die Schulpflicht ausbricht, nicht wahr?).

  63. Liebe Sandra!
    Sylt ist ganz besonders und ich war schon mehrmals dort! Zuletzt allerdings vor elf Jahren. Ich hatte dort einen Schlaganfall und bin seitdem nie mehr dort gewesen, würde mich aber jetzt gerne wieder mit der Insel aussöhnen….die konnte ja nix dafür!
    Unsere Urlaubsplang für den Sommer ist immer eher spontan, sind mit Bulli und Zelt unterwegs! Letzten Sommer waren wir in Le Gurp, halb Bremen war auch da, aber es war wunderschön und chillig!
    Nur den Winterurlaub müssen wir schon längerfristig planen, da wir dann natürlich nicht zelten, sondern uns in eine Garni einmieten. Wir fahren immer nach Südtirol, ins Vinschgau, da mein Mann von dort kommt und er natürlich gerne seine Familie sehen will!
    So, nun wünsch ich mir ein wenig Glück und schicke liebe Grüße an dich,
    Heike

    1. Oja, das ist ja in der Tat eine traurige Erinnerung an Sylt. Da sollten dringend wieder schönere Erinnerungen her!

  64. Liebe Sandra,
    Wie toll du dich in der Story gefreut hast 🙂
    Wir fahren gerne an die See, Nord-, aber auch OstSee- wie es halt so ist mit zwei Kindern… leider ist bis dato noch kein Urlaub dieses Jahr in Sicht, daher wäre das ein genialer Gewinn!

  65. Hey,

    wir sind mit unserem Kleinen nirgendwo lieber als an der See; dabei dürfen es gern spontane Trips sein wenn uns der Alltag über den Kopf wächst. Auf Sylt waren wir nich nicht und würden uns so sehr freuen. Das Hotel hört sich wunderbar an und der Bericht macht Fernweh.

    Unsere sechs Daumen sind gedrückt,

    liebe Grüße,
    Karin

  66. Moin liebe Sandra, wir fahren gerne im Sommer immer zwei Wochen in den Urlaub und das planen wir auch immer. Dazwischen gerne mal für ein Wochenende spontan! Die Winterferien in Hamburg bieten sich auch immer an, um preisgünstig weg zu fahren!

    Viele Grüße aus Hamburg, Nina

  67. Hi Sandra,
    super toll, dass es diesen tollen Gewinn gibt. Ich wollte schon immer mal nach Sylt!!!
    Seit unsere Kleine auf der Welt ist, schauen wir, dass wir 2x in den Urlaub fahren. Einmal im Frühling/Sommer einen längeren Urlaub und dann im Herbst noch einen zweiten etwas kürzeren: Hier würde die Reise also super rein passen! Wir planen immer Anfang des Jahres und fahren eigntl immer woanders hin.
    Schönen Tag!
    Lisa

  68. Oh mein Gott…das wäre ja kaum fassbar, denn als Alleinerziehende mami, kann man sich leider keinen Urlaub erlauben! Dennoch machen wir ums die Tage so schön wie möglich! Früher haben wir den urlaub schon geplant und sind einmal im Jahr weggefahren…jetzt eben eher spontan, wenn das Geld reicht! Meine kids umd ich drücken jetzt mehr als nur die Daumen und fiebern dem 22.1. Entgegen!

    Lg aus Bremen

  69. Bei uns ist das eigentlich eine Mischung aus beidem. Meist haben wir für den Sommer eine längere Auszeit (zwei Wochen) geplant. Die ist auch meist schon sehr weit im Vorraus gebucht, damit wir noch etwas passendes schönes und bezahlbares für uns finden. Aber wir düsen immer mal zwischendurch für ein paar Tage in unsere Herzensstadt Hamburg oder auch ans Meer – je nachdem, was der Geldbeutel sagt. Deswegen würden wir uns riesig freuen, wenn wir unserem Knallbonbon dieses Jahr Sylt zeigen könnten.

    Liebe Grüße Sandra!

  70. Hach ja, so ein Urlaub wäre ein Traum! Ich liebe das Meer und die Inseln im Winter, auch wenn ich im Sommer noch nie wirklich da war, ich kann mir nicht vorstellen, dass ich es überlaufen von Urlaubern schöner finde. Daher sind mein Mann und ich früher oft im Winter und vor allem zu unseren Geburtstagen (meiner Anfang Dezember/seiner Mitte Februar) auf eine Insel, bzw. ans Meer gefahren. Es war immer herrlich und ich glaube mir fällt nichts ein was entspannender ist, als der herrliche Duft nach Meer, Salz und Algen! Mit den Jungs zusammen wäre das auch mal ein Abenteuer. Seit dem sie da sind und die Ferien von Krippe und Kindergarten vorgegeben planen wir unseren Urlaub tatsächlich etwas genauer. Aber wir fahren lieber ein paar Mal kurz weg, als einmal lang. Wir sind im Sommer einfach auch gern zuhause wenn die großen Ferien da sind.

  71. Liebe Sandra,

    was du über euren Urlaub auf Sylt berichtest klingt wundervoll. Ich war noch nie auf Sylt und drücke für mich und meine zwei Männer die Daumen bei deinem Gewinnspiel.

    Wir fahren bisher lieber 2x für maximal eine Woche pro Jahr in den Urlaub, da wir die Erholung gerne über das Jahr verteilen. Die grobe Planung (wo soll es hingehen und wann) erfolgt schon immer ziemlich früh (meistens am Ende des vorherigen Urlaubs), aber die konkrete Buchung erfolgt meist erst 3-4 Monate vorher. Da unser Lütte noch so klein ist, bevorzugen wir momentan Urlaubsorte in Deutschland bzw den Nachbarländern, als Paar alleine waren wir aber in ganz Europa unterwegs.

    Liebe Grüße,
    Chrissie

  72. Wir versuchen sehr sehr gerne was neues aus, ich möchte viel von der Welt sehen und unseren Kindern zeigen. 🙂 Sylt steht tatsächlich für dieses Jahr auf der Liste meines Mannes und ich war schon sooo lange nicht mehr, dass es bestimmt ein tolles Wiedersehen wäre. Unsere Räubermädchen müssen ganz dringend die Nordsee kennenlernen, als bayerische Mädels kennen sie die Berge schon sehr gut. liebe Grüße, susanne

  73. Liebe Sandra,

    Urlaub in Etappen ist mein Geheimnis für ein perfekte Work- Holiday Balance. Immer mal wieder ein paar Tage. Am besten mit den den Besten. Urlaub mit Freunden ist für mich immer das entspannteste. Auf jeden Fall aber eine Mischung aus Sonne, Strand, Wind und natürlich Meer.

  74. Oh wie toll, Sandra!

    Ich habe gaaanz lange keinen Urlaub gemacht. Tatsächlich waren es ca. 9 Jahre, würde ich sagen. Mein erster „Urlaub“ nach langer Abstinenz war dann mein Jakobsweg letzten Herbst. Und seitdem will und könnte ich schon wieder!

    Früher sind wir jedes Jahr in die Toskana gefahren. Mein Herz hab ich ja eh irgendwie in Italien verloren, wie du weißt 🙂
    Dieses Jahr geht es hoffentlich dann mal Revival-mäßig mit meiner Mutter und meiner Schwester in die Toskana. Ich freu‘ mich schon!

    Ansonsten bin ich für 1 länger geplanten Urlaub und ein paar kleinere, spontane Trips 🙂

    Sei lieb gegrüßt!
    Schlotti

  75. Als selbstständiger Mama sitze ich gefühlt momentan nur bei der Arbeit. Im Oktober hätte ich das erste Mal die Möglichkeit ganz alleine zu verreisen. Der Mann und das Kind fliegen alleine weg. Ich möchte allein alleine sein und ich kenne sie nicht. Das wäre also die perfekte Gelegenheit für mich. In den letzten beiden Jahren waren wir in Ägypten. Es war wunderschön und einfach nur paradiesisch. Dieses Jahr werden wir nach Marokko fliegen und der Mann im Herbst mit der Kleinen nach Ägypten. Das fühlt sich noch sehr komisch an Mann und Kind nicht im selben Land zu wissen, aber ich wollte es so, ich wollte alleine sein. Meine persönliche Auszeit.

    Aber bis auf fallen vor zwei Jahren sind wir nie viel gereist. Das möchte ich ändern. Mit Schulkind ist dass man gar nicht mehr so einfach, aber ich möchte es ändern.

  76. Diese Auszeit wäre genau das Richtige für meine Freundin, die als Mutter so eingespannt ist und kaum eine Auszeit hat. Wir könnten endlich mal gemeinsam die Seele baumeln lassen und all die Zeit aufholen, die uns im Alltag verloren geht.

  77. Super Gewinn! Urlaub beides- geplant oder spontan aber meistens mit dem Bulli! Obwohl die größeren Reisen doch durch Kindergruppe und Schule zeitlich immer begrenzt sind. Sylt wäre eine tolle Kurzreise! Viele Grüße Svenja

  78. Wie ich es mit der Urlaubsplanung halte, oft die selbe Gegend, ja und zwar Ostsee/Fischland Darß genau Ahrenshoop. Oft mit der Familie schon als Kind, man fühlt sich heimisch. Spontan selten, ausser letztes Jahr, da war´s spontan mit einer Freundin als Ersatz, spontan mit dem Vater nach Österreich und an die Ostsee, spontan mit Oma nach einer Trennung nach Hiddensee und eingesprungen bei Freunden in die Türkei. Also manchmal kann ich auch spontan sein. Ansonsten wird doch länger geplant. Wenn es die Reisekasse zulässt, dann auch mal weiter weg bzw. woanders hin (Dom Rep, Italien Spanien, Tunesien usw.) Es kommt immer auf die Reisebegleitung und den Geldbeutel an. Nächstes Jahr ist erstmal wieder die geliebte Ostsee auf dem Plan. Sylt war ich noch nicht, Leuchtturm ist toll, den letzten gesehn 2016 auf Hiddensee mit Oma. Hat schon was.

  79. Ein tolles Gewinnspiel, liebe Sandra! Eigentlich bin ich eher der Vorab-Planungstyp. Allerdings sind meine Wunschurlaubsorte die letzte Zeit immer etwas ausgefallener gewesen, sodass ich meinen Mann erst noch überzeugen musste und das hat meist so lange gedauert, dass die Buchung dann doch eher spontan war 😀

  80. Hallo, wir sind eigentlich immer spontan weg gefahren. Mit Kind klappt dies nicht mehr so gut. Deshalb planen wir den nächsten Urlaub nun früher. Liebe Grüße jennyadel

  81. Dieses Jahr hab ich genau den gleichen Vorsatz: Frühzeitig planen. Denn letztes Jahr war ich schon so urlaubsreif, als es an die Planung ging, dass ich mich einfach kaum dazu abends aufraffen konnte. Also hoffe ich dieses Jahr, die noch vorhandene Energie rechtzeitig zu nutzen. Mal sehen ob’s klappt – denn bis jetzt ist noch nichts konkret geplant.

    1. Ja, genau, das ist ein Teufelskreis: Man ist schon zu kaputt, um die Urlaubsplanung anzugehen. Dann schafft man es nicht mehr, was ordentliches zu planen und bekommt überhaupt keine Erholung mehr. Da muss man sehr aufpassen!

  82. Ein Wochenende auf Sylt zu meiner Lieblingsjahreszeit wäre fantastisch. Ich war noch nie auf Sylt (oder einer anderen Insel) und auch Urlaub im Allgemeinen ist hier rar gesät. Es wäre also ein Traum.

    Deine Bilder im Advent waren total ansprechend, gerne hätte ich direkt gebucht. Mal sehen, ob wir es tatsächlich demnächst tun. Denn Urlaub steht auf unserer Wunschliste direkt nach einem Sofa an zweiter Stelle. Fest entschlossen es dieses Jahr finanziell Irgend wie hinzubekommen. Meist wird es dann aber sehr kurzfristig gebucht, für die Langfristigkeit fehlt uns leider momentan das nötige Kleingeld. Aber es wird sicher noch andere Zeiten geben.

  83. Moinsen!
    Wir fahren oft an die gleichen Orte und manchmal auch in die gleichen Häuser oder Wohnungen! Wenn es uns gut gefallen hat, macht es für uns keinen Sinn eine neue Unterkunft zu testen, wir könnten nur enttäuscht werden! Auf Sylt waren wir bis jetzt noch nicht! Dein Bericht ist sehr viel versprechend! Wir würden sehr gerne ein neues Reiseziel mit passender Unterkunft in unseren Rhythmus einplanen! Glg, Johanna ( Ich folge dir auf Facebook)

  84. Das ist ein toller Gewinn! Danke dafür 🙂
    Bei uns wird der Urlaub eher spontan geplant. Der Zeitraum wird durch die Arbeit zwar festgelegt,aber das Ziel oft erst 1-2 Monate vorher bestimmt. Mit der ganzen Familie fahre ich meist an den gleichen Ort,nach Holland. Meine Eltern wechseln da je nach Lust 🙂

  85. Bei uns hat sich in den letzten Jahren zumindest zeitlich eine Routine ergeben. Der erste Kurzurlaub des Jahres in den Zeugnisferien, dann wenn es klappt 2 Wochen im Sommer an die See und im Herbst nochmal eine Woche . Nur die Ziele sind immer wieder zu diskutieren. Und auch die Rahmenbedingungen (Betriebsferien etc. ) spielen manchmal gegen uns. Über diese drei Urlaube hinaus urlaubt jeder noch das ein oder andere mal „kurz“ in unterschiedlicher Zusammensetzung oder allein, aber wir sehen zu, dass wir das meiste, vorallem die gemiensamen Trips, bis Februar in Sack und Tüten haben.

  86. Sylt❤die Liebe zur Nordsee und auch zu Sylt hab ich erst letztes Jahr entdeckt , als ich 5 Wochen zur Reha auf dieser wunderschönen Insel war und zwar auch im Winter ….unbeschreiblich …..und jetzt Träume ich nur davon endlich wieder hinzukommen …..Und zwar am Liebsten wieder im Januar ❤

    Tja, Urlaub …..Also der Sommerurlaub ist bei uns schon meistens geplant , aber wir fahren auch gern mal einfach spontan übers Wochenende mal in die Natur……

  87. Was ein tolles Gewinnspiel! Mein Freund und ich feiern im Oktober zweijähriges und er hat Geburtstag – also das perfekte Geschenk!

    Wir sind bei der Urlaubsplanung immer relativ spontan und fahren dann auch „nur“ über ein (verlängertes-)Wochenende weg. Aber dies reicht meist, um einmal richtig runterzukommen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich meinen Freund damit überraschen kann und wir uns auf die kommende Zeit freuen können.

  88. Ich liebe den Ausgleich .. das tolle Wetter und Meer in Thailand aber mindestens genauso freue ich mich auf kuschelige Kaminabende und windige Strandspaziergänge auf Sylt oder in Holland
    <3

  89. Liebe Sandra,
    vielen Dank zunächst für dieses phänomenale Gewinnspiel :)) da zeichnet sich wohl ein neuer Kommentarrekord ab, was?

    Wir waren 2017 gar nicht im „richtigen“ Urlaub, nur (dienstlich, also mit vorgegebenem Programm) für zwei Tage in Mailand, das aber ohne die Kinder. Und als Familie waren wir zwei Tage in Budjadingen im Mobilheim (eine Art Wohncontainer, aber sehr nett!) an der Nordseelagune. Leider hat es komplett durchgerechnet 🙁 es war aber trotzdem sehr schön, zusammen zu sein und zu spielen, kuscheln und zu essen.
    2015 waren wir aber eine ganze Woche auf der bisherigen Lieblings-Nordsee-Insel Föhr, da waren unsere Kinder 1 und 2 und es war soooo schön. Ich war noch nie auf Sylt, dafür bin ich eigentlich zu „föhrliebt“ in die schöne Nachbarinsel, die ich seit 2001 immer wieder besucht habe. Von 2015 zehren wir auch immer noch.
    Das leere Sparschwein ermöglicht auch dieses Jahr keinen größeren Familienurlaub, aber über Pfingsten sind wir wieder im Mobilheim, dieses Mal direkt in Tossens am großen Kinderspielplatz (wo auch der Babystrand ist, kennst du das?). Ich bete für gutes Wetter!

    Grundsätzlich führt uns der Urlaub eher in die Berge, weil mein Mann Schweizer ist. Als Tourist ist das aber ein seeeehr teures Land und leider auch nicht jedes Jahr möglich (nach Österreich kriege ich meinen Mann einfach nicht! Schweizer Dickkopf!). Seit wir unsere beiden Zwerge haben, reicht die Schlafcouch bei der Verwandtschaft dort nicht mehr (als Paar war das kein Ding) und für diese Urlaube muss nun langfristig gespart werden. Planungstechnisch ist es auch nicht immer ganz leicht, weil ich als Lehrerin auf der einen Seite vermeintlich viele Ferien habe (dank Abitur und Korrekturen schmilzt das aber wie der Schnee in der Sonne zusammen), dafür aber nicht flexibel außerhalb der Ferien sein kann, mein Mann aber auf der andern Seite sehr viele feste Termine bei seiner Arbeit gerade auch in meinen Ferienzeiten einhalten muss.

    Seit 1.1. sind wir beim DJH als Familie angemeldet und waren jetzt im Januar drei Tage am Ostkreuz in Berlin. Leider hatte ich mir einen Nerv ganz böse eingeklemmt und habe außer Krankenhaus und der (wunderschönen!) Jugendherberge gar nichts von Berlin gesehen. Deshalb würden wir im Sommer gerne nochmal einen Berlintrip machen. Besonders gefallen hat mir da, dass außer der Dame am Empfang (ausgerechnet!) alle, wirklich alle, so herzlich und lieb mit den Kindern waren. Das hat mir auch bei dem Hotel am Leuchtturm gleich besonders zugesagt 🙂 .
    Und so eine Hygge-Auszeit in der dunklen Jahreszeit auf Sylt wäre natürlich eine Hammer-Perspektive für dieses noch so junge Jahr. Ich habe deinen Post dazu schon meinem Mann vorgelesen und sehnsüchtig „Das möchte ich auch so gerne machen!“ gesagt 😉 und jetzt verlost du genau das tatsächlich ! Toll! Hach, ich hoffe, Fortuna ist bei mir und ich lerne endlich die nordfriesische Schönheit Sylt kennen.

    1. Liebe Maren,

      ja, in der Tat, so viele Kommentare gab es echt noch nie 🙂
      Ich freu mich total, dass Ihr jetzt zur DJH-Familie gehört. Wenn Du mal Tipps brauchst, melde Dich gern.

  90. Der Winter an der Nordsee…. Tee und Kamin, das wäre mal wieder was! Zumal die Planung bei uns im Moment stockt: eigentlich sind wir sehr frühe Planer, da ist mein Job dran Schuld – wenn man weiß wann, kann man ja auch was buchen. Doch derzeit warten wir auf meine Mann, was ziemlich nervig ist. Sylt im Winter würde da die Laune heben.

  91. Was für ein großartiges Gewinnspiel liebe Sandra. Wir reisen gern länger weg, so 3-4 Wochen. So kann man besser ankommen & entspannen. Letzten Sommer waren wir in Italien, Schweiz und Spanien unterwegs mit unserer kleinen Tochter Anouk. Dieses Jahr steht Andalusien und evtl Südafrika auf dem Reiseradar. Und hoffentlich Sylt

    Liebe Grüße
    Bea

    1. Südafrika steht auch noch auf meiner Wunschliste.
      Die Vorteile eines so langen Urlaubs, wie ihr ihn oft macht, leuchten mir total ein. Wenn man das jobmäßig und so einrichten kann, hat das tatsächlich einen sehr hohen Erholungswert.

  92. Ich als altes Inselkind kann natürlich auch im Urlaub nicht ohne. Allerdings hat es mich bisher tatsächlich grade im Winter immer eher in den Süden gezogen. Gebucht habe ich in der Regel immer so zwischen 4 und 5 Monaten vorher. Und dann auch eigentlich immer nur ein Urlaub im Jahr, da ich ja im Sommer den Strand nun wirklich vor der Tür habe.
    Da ich schon als Kind immer gesagt habe, das es für mich nur 3 Inseln gibt auf denen ich mir ein Leben vorstellen könnte und ich 2 davon schon kenne, wäre es doch wirklich mal an der Zeit Sylt kennenzulernen.

  93. Moinsen Frau Wortkonfetti 😉
    WOW — was eine wundervolle Idee, dieses Sylt-Gewinnspiel.

    Im Mai diesen Jahres habe ich eine kleine, nordische Auszeit, ein verlängertes Wochenende mit meiner Schwester in St. Peter-Ording geplant, worauf ich mich schon sehr freue. Eine weitere Reise ist bislang leider nicht geplant — weshalb eine kleine Winterauszeit herzlich Willkommen ist. Ich habe bislang noch keinen Urlaub zu der kalten Jahreszeit am Strand verbracht, habe aber schon öfter daran überlegt – Ruhe genießen, ausgiebige Spaziergänge erleben, den Möwen lauschen, den Wind um die Ohren pusten lassen, das Meer riechen und viele tolle Fotos machen, das wäre ein Traum.

  94. Liebe Sandra,

    wir planen meist 75% der Urlaubstage und Urlaubsorte genau und bleiben beim restlichen Viertel flexibel. Schließlich kann es immer mal sein, dass man zwischendurch eine Auszeit braucht und da sind gesparte Urlaubstage Goldwert. Auf Sylt waren wir im letzten Jahr das erste Mal mit Kind im Frühsommer. Unserem Sohn hat es sehr gefallen und ich finde Deinen Tipp mit Sylt im Winter großartig. Wir würden uns sehr freuen wenn wir das Wintermeer erleben dürften!!! Alles Liebe, Sani

  95. Wir sind da eher spontan… Da wir gerne kleiner Trips in Städte in Deutschland oder Europa planen, klappt das auch immer ganz gut. In der Regel bleiben wir maximal 1 Woche in einer Stadt. Häufig erkunden wir aber auch Städte um die jeweilige Stadt herum. Mit großer Freude studieren wir Reiseführer und versuchen möglichst viele Entdeckungen zu machen. Wichtig auch immer: viel Restaurants und Cafés ausprobieren :-).

  96. Hallo Sandra,
    die Fotos sehen so sehr nach Ruhe und Entspannung aus, da sehne ich mir meinen nächsten Urlaub auch schon sehr herbei. Bei der Urlaubsplanung ist das bei mir so eine Sache… Anfang des Jahres plane ich immer ganz viel, aber bisher habe ich die Pläne einfach nicht eingehalten 😀 Meist schmeiße ich ein paar Wochen bevor es losgehen soll alles über den Haufen, buche einen günstigen Flug und los gehts. Für dieses Jahr habe ich immerhin schon mal ein paar Tage Urlaub eingereicht, jetzt muss ich nur noch Anfang konkret zu buchen… Im Frühjahr soll es eigentlich nach Schottland gehen, aber mal schauen, was da sonst noch für tolle Angebot reinschneien.
    Im Herbst sieht die Planung aktuell nach USA Westküste ODER Marokko ODER Israel aus. Du merkst schon, alles total konkret :’D
    Ich hätte aber auf jeden Fall noch Zeit und Platz in der Urlaubsplanung für ein paar Tage am Meer. Auf Sylt war ich tatsächlich auch noch nie und ich wüsste auch schon, wen ich mitnehmen würde. Eine gute Freundin steckt gerade mitten in ihrem Juraexamen und der würde nach dem stressigen Jahr, dass jetzt vor ihr liegt, so ein paar Tage am Meer richtig gut tun.
    Liebe Grüße aus Hannover nach Bremen,
    Antje

  97. Hallo 🙂
    Ohhhh Sylt und Winter – eine traumhafte Kombination 🙂
    Mhm mit der urlaubsplanung ist das immer unterschiedlich – die Reisen, die ich alleine mache, buche ich immer schon gerne am anfang des Jahres- meine kleinen Lichtpunkte, wenns mal wieder nicht so läuft 🙂 meine Familie ist da ein bisschen anders, die brauchen immer wieder ein paar Schubser bis der Urlaub gebucht wird 😉

  98. Wir leben ebenfalls als Patchwork zusammen… es gibt somit bereits am Anfang des Jahres geplante Urlaube und kleine verlängerte Wochenenden spontan.
    Uns würde diese Auszeit zu dritt definitiv sehr gut tun ❤️

  99. Mein Freund und ich buchen immer so früh wie möglich schon Ende des Jahres den Sommerurlaub, da sonst oft die besten Gerienwohnungen vergriffen sind.. Wir sind totale Gewohnheitsmenschen und fahren immer nach Mallorca, aber nicht in die typischen Touri-Gegenden.
    Kann mir aber auch vorstellen, demnächst andere Länder Europas zu erkunden 🙂

    Im Winter lassen wir uns gerne den Wind an Ost- und Nordsee um die Nase wehen 🙂
    Liebe Grüße!

  100. Hallo und schönen Abend aus Wien! 🙂

    Ich halte es mit der Urlaubsplanung aufgrund von Job, Studium und meinem doch eher überdurchschnittlich großen Hund eher spontan. Einmal im
    jahr ist aber ein Mutter-Töchter-Urlaub drinnen, wo wir zu dritt in der Weltgeschichte herumdüsen. Ich liebe sowohl die spontanen Trips (mal übers Wochenende mit dem Hund in die Berge, oder ein kurzer Abstecher nach italien ans Meer), aber genauso habe ich meinen doch lange im Voraus durchgeplanten Urlaub mit meiner Schwester in Australien genossen.

    Die Nordsee steht schon laaange auf meiner To-Do Liste, das wäre ein toller Schwestern-Trip 🙂

    Liebe Grüße,
    Kathi

  101. Hallo aus dem Siegerland,
    Ich folge dir LEIDER erst sehr kurz, aber finde deine Texte super interessant und informativ. Sehr gerne würde ich mit meinen beiden wilden Jungs und meinem Mann einen Kurztrip mach Sylt machen und wir würden uns super darüber freuen. Viele liebe Grüße Manuela

  102. Naja ganz vergessen wir sind eher die planer, als die kurz entschlossenen, schule usw sind bestimmt schuld… LG Manuela Schöbel

  103. Wir haben unseren Urlaub noch gar nicht geplant, weil wir uns ein bisschen überraschen lassen wollen, was in diesem Jahr alles noch so passiert.
    Psssssst! Am liebsten würden wir 3 nämlich dann zu viert sein und unseren ersten Urlaub zusammen genießen. Oh jaaaa, das wärs ❤️

  104. Uralub am liebsten gaaaanz oft und gaaaanz lang . Leider ist das mit 2 schulpflichtigen Kinder nur begrenzt möglich. Daher dehne ich die Planung /Recherche schon so lange aus, dass diese meist länger dauert, als der Urlaub an sich Denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude…und ein Urlaub im Leuchtturm ist ja wohl oberhyggelichst!

  105. Hallo liebe Sandra,

    das ist ja ein wunderbares Gewinnspiel! Vielen Dank für die Chance!

    Wir sind ohne Kind immer in Italien unterwegs gewesen und da immer an anderen Orten, meistens etwas weiter südlich und sind so immer weiter voran gekommen. Im Winter ging es damals immer nach Österreich zum Snowboarden.

    Seitdem unsere kleine da ist, haben wir Deutschland für uns entdeckt. Waren bisher aber nur an der Ostseeküste, erst Kühlungsborn und dann Usedom. Von deinen Berichten und wunderschönen Fotos bin ich aber ganz heiß auf Sylt geworden. Dieses Jahr ist sparen angesagt, da geht es leider gar nicht weg für uns… Es sei denn der Wahnsinn passiert und ich gewinne hier
    Vielen Dank für deine schönen Texte. Und ein viel besseres Jahr 2018 wünsche ich dir
    Grüße
    Jasmin

  106. Hallo Sandra. Danke dir für das tolle Gewinnspiel. Wir waren noch nicht auf Sylt. Ich würde gerne mal da hin…mit Mann und Maus
    Wir planen unseren Urlaub eher spontan. Einmal im Jahr muss das sein. Und dann wollen wir mehr Meer. Ich assoziiere Urlaub mit Meer und Sonne
    Viele Grüße aus Bremen nach Bremen

  107. Wir haben bisher nie vorausgeplant, unser Urlaub ist meist immer derselbe: Nach Spanien zu den Großeltern. Ich möchte aber demnächst auch andere Orte besuchen, da die Mädels schon bisschen älter sind und bestimmt einiges mitmachen können 🙂

  108. Wow, was für ein toller Bericht und ein noch tollerer Gewinn! Das klingt wirklich hyggelig <3
    Uns ging es mit dem Urlaub im letzten Jahr ähnlich wie euch. Wir haben eine Woche in den Kitaferien am Bodensee verbracht, sind aber sonst nicht in den Urlaub gefahren. Und das hat sehr gefehlt.
    Früher gab es bei mir immer eine Mischung aus spontan (Kurztrips) und geplant (Fernreisen). Jetzt, mit Kind, sind die spontanen Trips schon weniger geworden, aber da wir zum Glück ein ganz reiselustiges kleines Löwenmädchen an unserer Seite haben, kann sich das auch wieder verändern. 😉
    Ich liebe das Meer und zwar immer (#teammeerweh) und war auch schon mal im Dezember auf Rügen – das war auch ganz wunderbar. So eine Auszeit im Winter kann ich mir also sehr, sehr gut vorstellen.

    Hach, das wär schön…

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Alicia

  109. Hallo, immer schön, Deine Texte zu lesen.

    Wie ich Urlaub plane? Meistens Wochen oder Monate im Voraus; nur manchmal wenige Tage (z.B. bei Wochenend-Trips). Die Ziele sind sehr unterschiedlich und ändern sich oft: Griechische Inseln, Nordsee, Alpen, Städte, Inseln. Mehrmals im Jahr. Meistens nicht so lang (bis zu 10 Tage z.B.).
    Aber auf Sylt war ich noch nicht. Obwohl ich schon viel Gutes darüber gehört habe.
    Diese Gastfreundschaft würde uns sicher auch gefallen. (hab schon auf „gefällt mir“ geklickt:))
    Ich reise übrigens mit Frau und Kind (10 Jahre).
    LG., Marcel

  110. Wir liiiiieeeeeeben die Nordsee. Meistens fahren wir im Frühling nach Sankt-Peter-Ording und machen dann nochmal einen spontanen Kurztripp im Herbst. Sylt steht schon länger auf unserer Wunschliste. Unsere Tochter ist im gleichen Alter wie dein Lütte. Sie hätte sicher einen Riesen Spaß!
    Vielen Dank für den tollen Gewinn. Daumen sind gedrückt!!!!!

  111. Ach Sandra, was für eine schöne Sache. Prinzipiell reise ich sehr gerne, egal ob mit dem Liebsten, mit der Besten, mit Mama oder allein. New York, Texas, Israel, Marokko – hab ich alles schon gesehen. Seit ich mich allerdings mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt habe, versuche ich Flüge zu vermeiden. #entdeckedeineheimat lautet daher aktuell das Motto. Ist ja irgendwie auch komisch, dass man den Drang hat, sich möglichst ferne Länder anzugucken, und dabei nicht mal weiß, was alles (wunderschönes!) vor der Haustür liegt. Dem wirke ich nun also aktiv entgegen. Deine Sylt-Beiträge lese ich immer mit Begeisterung, da würde ich so gerne selbst mal hinfahren! Gerade befinden mein Liebster und ich uns in der Examensphase und sind quasi dauergestresst. Dass nach den Prüfungen Urlaub und Entspannung anstehen ist klar, aber für die konkrete Planung (wann/wie/wohin) haben wir gerade einfach nicht den Kopf frei. Insofern wäre es perfekt, wenn Du uns diese Entscheidung einfach abnimmst. 😀
    Beste Grüße!
    P.S.: Du wirkst übrigens momentan so viel entspannter und ausgelassener – 2018 tut Dir gut! <3

  112. Boa Sandra, ich würde sososo gerne gewinnen, denn ob man es glaubt oder nicht, wir leben in Hamburg und ich war noch nie auf Sylt! Unglaublich oder??
    Wir haben unseren Urlaub dieses Jahr tatsächlich schon gebucht, es geht im Sommer nach Südtirol, im
    März nach Barcelona und im
    Herbst wahrscheinlich noch mal nach Sankt Peter-Ording…ich finde es super, schon am Anfang des Jahres alles zu buchen, dann freut man sich das ganze Jahr drauf

    Ganz liebe Grüße
    Polli

  113. Moin Sandra, zunächst einmal vielen Dank für den tollen Reisebericht, da kommen bei mir sofort Urlaubsgefühle hoch.

    Die letzten Jahre habe ich leider aufgrund von Studium/Nenenjob und Einstieg ins Berufsleben nur Kurzurlaube machen können. Dieses Jahr würde ich gerne mal wieder über einen längeren Zeitraum verreisen.

  114. Hallo ihr Lieben,

    meine Frau und mich hat es bisher immer ans Meer gezogen. Ich glaube das hat was mit der Kindheit zutun. Schon mit den Eltern ging es fasst immer an die wunderbare Ostsee.

    Wir haben auch erst diese Woche den Jahresurlaub gebucht und es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass da diese tollen zwei Wochen auf uns warten.
    Dieses Jahr geht es übrigens in die Berge.

    Viele Grüße

    Jens

  115. Liebe Sandra,
    was für ein zauberhaft geschriebener Bericht! Sylt zur Winterzeit muss wirklich traumhaft sein… liest man Deinen Text, packt einem glatt das Reisefieber! Wir planen unseren Urlaub relativ spontan mehrmals im Jahr und nie länger als 10 Tage am Stück… Und ich gebe es zu…. ich verlasse mich da nur zu gerne auf meinen Freund er kann so phantastisch Urlaube planen…. da komme ich ihm lieber nicht in die Quere…. Wundervoll für mich…
    Viele liebe Grüße Nina

  116. Liebe Sandra,
    was für eine wunderschöne Idee und toll das du es möglich machen konntest so etwas zu verlosen.

    Zu unseren Urlaubsgewohnheiten… Ich reise meistens mit meinem Mann, wenn es die Zeit zulässt aber auch gerne mit Freunden oder auch allen zusammen! Die Planung der Reisen ist für uns immer ein Graus… Wir wissen nie genau wo es hingehen soll und haben keine exakte Vorstellung was wir suchen. Unsere Versuche eine Reise über das Reisebüro zu buchen waren bisher erfolglos… Zu teuer, das falsche Angebot waren da immer unser Fazit. Irgendwie schaffen wir es dann doch immer einen tollen Urlaub zu erleben. Wir lieben es zu verreisen und fremde Kulturen kennen zu lernen! Durch unsere beruflichen Tätigkeiten bleibt leider nicht immer die Zeit eine große Fernreise zu machen und so haben wir im letzten Jahr auch entdeckt wie schönes eigentlich direkt vor unserer Haustür ist!

    Wir waren bisher noch nie auf Sylt und würden uns daher unglaublich über diese Möglichkeit freuen!

  117. Hallo Sandra, das wäre ja ein richtig toller Gewinn! Sylt kenne ich noch nicht (obwohl ich als Bremerin auch ein Nordlicht bin), wollte aber immer schon mal hin. Wir sind eigentlich eher die spontanen Urlaubstypen, Nordseeinseln und alles, wasmit dem Auto an einem Tag erreichbar ist. Jetzt mit unserem 16 Monate alten Söhnchen haben wir allerdings den vagen Verdacht, dass zukünftig nur noch all inclusive mit frühbucherrabatt geht und gruseln uns deswegen gerade etwas. Und geplant haben wir folglich für dieses Jahr noch rein gar nichts. Sylt wäre also für uns drei richtig, richtig prima!
    Liebe Grüße
    Kerstin

  118. Oh Sylt! Seit fast acht Jahren sind mein Mann und ich eigentlich regelmäßig dort – nur letztes Jahr nicht :/ nicht rechtzeitig geplant, würde ich sagen. Wobei wir eigentlich immer recht spontan weg fahren und zwar lieber öfter, und manchmal auch lang 🙂
    Dein Gewinn wäre eine tolle Gelegenheit!

  119. Wirklich ein unfassbar toller Bericht. Für mich als Noch-immer-nicht-auf-Sylt-gewesene ein grandioser Traum, der ja vllt doch noch in Erfüllung gehen könnte. Ich würde gern mit meinerim fahren. Sie hätte eine Auszeit nach viel Jahren ohne Urlaub ebenso verdient wie ich. Träumen darf man ja
    Liebe Grüße, Susanne

  120. Uh, oh! Das sieht so toll aus!

    Danke für Deinen schönen Bericht!

    Und ja, Nebensaison. Immer 😉

    Ich mache einfach mal mit bei der Verlosung. Da wäre ich mal gespannt, ob es auch Platz für eine große Familie gibt.

    Viele Grüße!

  121. Moin Sandra,

    Sylt – da wollte ich auch schon immer mal hin, denn ich liebe das Meer, kenne aber bisher nur die Ecke Nordfriesland, Timmendorfer Strand und Dänemark.
    Urlaubsplanung…gibt es mit drei Kindern eher nicht. Im Sommer genießen wir unseren Garten und unternehmen viel. 2017 waren zwei Kinder auf Klassenfahrt, ein Kind auf Konfafahrt, das muss auch alles bezahlt werden (mit einem Alleinverdiener). Meine Eltern sind mit mir jedes Jahr mindestens zweimal in den Urlaub gefahren plus die Kurzurlaube in Horumersiel…das war toll, aber ich bin auch Einzelkind. Wir verreisen eher mal am Wochenende und besuchen unsere Freunde in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart. Tatsächlich hatten wir letztes Jahr aber zu fünft einen Urlaub geplant, den mussten wir dann aber stornieren, weil meinem Mann gekündigt wurde…
    Auch dieses Jahr wird es somit keinen langen Familienurlaub geben, aber ich finde es auch nicht schlimm. Ich werde meinen Akku aufladen beim nächsten Nähcamp im DJH Neuharlingersiel, mein Mann und ich werden bestimmt auch ein Hygge-Ehepflege-Wochenende machen und vielleicht geht´s auch nochmal mit allen ins DJH Resort! Wenn ich als Mutter Urlaub habe, möchte ich nicht noch kochen und einkaufen müssen, und da mein Mann und ich aus der Hotellerie kommen, sind wir auch lieber für „sich bedienen lassen“! 😉

    Dir, liebe Sandra, wünsche ich einen tollen Start ins neue Jahr mit vielen Yogastunden, Zeit für den Mann und für den Lütten!

    Liebe Grüße nach Bremen,
    Dani

  122. Das wäre dann unsere Hochzeitsreise!
    So zum Ende des Jahres einen schönen feinen gemütlichen Urlaub!
    Ja, jetzt so mit Kind,ist das spontane Reisen eher weniger geworden und sowas lässt sich ja top planen!
    Auf alle Fälle würden wir uns total freuen !

  123. Finanziell gesehen ist im Prinzip ein Urlaub pro Jahr bei uns drin. Alle 2 Jahre geht es seit nun 5 Jahren nach Schweden (der etwas teurere Urlaub) und im Jahr dazwischen etwas regionaler und günstiger weg. Also Holland, deutsche Küsten o.ä. Mir geht es wie dir, ich will immer gerne das Meer sehen. Das füllt den Speicher der Seele so ungemein immer wieder auf…weitere Trips schenken wir uns eher, da unsere Kinder nicht so die fahrfreudigsten sind… Aber zu viert nach Sylt, das wäre der absolute Kurztrip-Traum! liebe Grüße maria

  124. Wir planen immer im dunklen Winter den nächsten Sommerurlaub. Mit drei Kindern spontan was zu finden wird sonst auch schwierig…
    In diesem Jahr geht es zum surfen lernen an die französische Atlantikküste.
    Andrea & Wim

  125. Liebe Sandra,

    die letzten Jahre haben wir häufig spontan Kurzurlaube und Städtetrips gebucht. Für dieses Jahr haben wir bereits Ende 2017 gebucht, um uns schöne Unterkünfte an der Nord- und Ostsee aussuchen zu können.

    Mein Herz schlägt sehr für Sylt und ich möchte lieeeebend gerne diese Auszeit mit meinem Mann und meinen beiden kleinen Kindern wahrnehmen.

    Beste Grüße
    Steffi

  126. Servus,

    meine Urlaubsjahresplanung besteht aus mehreren Wochenendausflügen in die Berge und einem größeren Urlaub (Strand/Kultur/Sightseeing/Aktivurlaub) – gerne auch mal weiter weg.

    Sylt im Winter ist sicher eine Reise wert – nur Barfuß am Strand laufen wird dann ein bisschen frostig 😉

    Viele Grüße aus München

    Stefan

  127. Sylt ist immer eine Reise wert. Ich war schon viel zu lange nicht mehr da, vor allem noch nie mit unserem kleinen Mann – das muss sich ändern.
    Da wir leider immer noch nicht wissen, wann die Kita im Sommer schließt, ist der Sommerurlaub noch nicht gebucht, Ideen gibt es aber reichlich. Aber im März geht es wieder für ein paar Tage mit der ganzen Familie inkl. Oma, Opa, Uroma, Tante etc. für ein paar Tage nach Norderney. Das wird bestimmt wieder toll!
    Ich finde übrigens auch, dass man zu jeder Jahreszeit an die Nordsee fahren kann. Meer geht für mich immer!

    Vielleicht klappt es ja mit einer Syltauszeit Ende des Jahres

  128. Wow! Toll! Hört sich richtig super und erholsam an.
    Wir machen jedes Jahr woanders Urlaub. Mittlerweile zieht es uns eher in den Norden als in den heissen Süden. Letztes Jahr waren wir in schottland…mit Kindern und Hund ein Traum!
    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Monika

  129. Liebe Sandra,
    am liebsten fahren wir mit unseren drei Kindern immer wo anders hin und entdecken neue Orte. Es gibt aber auch Orte, an die wir immer wieder zurückkehren. Z. B. Siemiany in Polen (Masurische Seenplatte, ein bisschen wie in Kanada), dort habe schon ich meine Kindheitssommer verbracht. Oder auch nach Castricum, in Nordholland. Toller Strand und sehr schöne Gegend. Es muss also immer auch am Wasser sein. Mal sehen, wo es dieses Jahr hin geht. Vielleicht ja mal ein Kurzurlaub zu zweit. Der Mann und ich feiern dieses Jahr unseren 20ten (Jugendliebe!) Jahrestag. Da käme der Gewinn natürlich recht. 🙂
    Liebste Grüße aus Oldenburg,
    Wibke

  130. Ohhhh wie schön – da MUSS ich mitmachen;-)
    Ich liebe die kleinen Alltagsfluchten – die werden spontan gebucht.
    Und einmal im Jahr eine richtige Auszeit – mit Stecker ziehen und allem drum und dran. Das muss ein bisschen am Anfang des Jahres geplant werden, damit da nix dazwischenkommt!!!
    UNd ab ans Meer geht immer!
    Also hoffentlich wird das was – mit mir, meinem Herzmensch und Sylt;-)
    Danke liebe Sandra

  131. Hi Sandra,

    Wow, wie weit musste ich denn bitte scrollen, bis ich einen Kommentar hinterlassen konnte? 😀

    Sylt ist einfach genial.
    Mit Kind haben wir uns noch nicht getraut. Obwohl wir dringend mal gute Freunde dort besuchen müssten.

    Wir planen unsere Urlaube meistens spotan, immer wo anders hin und am besten mehrmals pro Jahr.
    Dieses Jahr würde ich es gerne anders handhaben. Früher buchen. Hoffentlich sparen 🙂

    Über einen Gewinn würden wir 3 uns sehr freuen.

  132. Liebe Sandra,

    wir planen meist unseren Urlaub spontan und dann eher zwei kurze Urlaube, aber zum Ende des Jahres wäre so ein Urlaub nochmal ganz wundervoll.
    Ich mache gerade eine Weiterbildung bis September und da wäre so eine kleine Auszeit als „Belohnung“ doch ganz wunderbar!

    Wir würden uns sehr über diesen Gewinn freuen und können gleich unserem guten Vorsatz für 2018 folgen: ENDLICH MEHR MEER!

    Beste Grüße
    Nadine

  133. In Sylt war ich bisher noch nicht, würde aber unheimlich gerne mal hin, v.a. mit unserem 2jährigen Sohn stelle ich es mir traumhaft vor, deshalb muss ich bei dem Gewinnspiel unbedingt mitmachen 🙂
    Wir planen Urlaube meist ein paar Monate bis ein halbes Jahr im Voraus, Kurztrips aber auch gerne mal ganz spontan.

  134. Ohh yes,

    genau so einen Jahresabschluss würde ich mir wünschen.
    Wir buchen leider immer erst kurz vor knapp, haben uns aber vorgenommen, jetzt für April was zu buchen. Im letzten Monat meiner Elternzeit. Das ist für uns schon lanfristig gedacht.
    Danach beginnt dann wieder der Never ending Kreislauf aus Arbeiten, HAushalt, KInder……. pUH!!!!

  135. Wie wunderbar!!! Vielen Dank für das Gewinnspiel!
    Perfekt um über meinen 30. Geburtstag im Oktober einfach ab zu tauchen und die Seele baumeln zu lassen, nur mit meinen Jungs. Und dann noch an der Nordsee. Hach…
    Wir sind eher so spontan was Urlaubsplanung angeht. Noch geht das ganz gut, so lange der Lütte in den KiGa geht und wir uns nicht zwingend an die Ferienzeit halten müssen 😉 In Zukunft müssen wir dann wohl etwas besser planen!

    Liebe Grüße aus Oldenburg
    Ronja

  136. Liebe Sandra,

    ich liebe die Nordsee im November und muss in den Lostopf hüpfen.
    Bei uns waren die Jahre sehr verschieden,
    Kurztripps, Städtereisen, europäisches Ausland und Fernreisen haben sich immer abgewechselt.
    Dieses Jahr liegt noch jungfräulich vor mir und es stünde einer winterlichen Hygge-Einheit nichts im Wege.
    Ob mit mittlerweile großen Töchtern oder Freunden würde sich finden.

    Allerbeste Grüße,
    Tanja Priebs

  137. Hallo liebe Sandra,
    Toller Blog, toller Beitrag, toller Trip! Wow! Das klingt ja nach einem mega schönen Urlaub auf Sylt. Ich mag spontane Reisen sehr, wenn es Städte- oder Wochendtrips sind. Bei längeren und weiteren Reisen plane ich gerne ein paar Monate im Voraus. Ich reise selten öfters ins gleiche Land bzw. in dieselbe Stadt. Ich liebe es, verschiedene Länder und Kultur kennenzulernen. Und das gerne öfters im Jahr für 2-3 Tage.
    Liebe Grüße!

  138. Liebe Sandra,

    das klingt ja fantastogalaktisch, eure Auszeit.
    Wir lieben die Nord- und Ostsee ebenfalls erst so richtig im Winter, wenn sie raus und ungestüm ist.

    Unseren „großen“ Sommeurlaub buchen wir in der Regel bereits im Dezember/Januar, da wir sicher sein wollen, dass alles klappt und wir eine größere zweiwöchige Auszeit machen können. Zwischendrin gibt es dann immer wieder mal einen kleinen Kurzurlaub, der eher spontan gebucht wird. Wir sind eher dafür immer neue Orte zu entdecken, da die Welt und allein schon Deutschland sie viele schöne Flecken zu bieten hat, von denen wir auch möglichst viele sehen wollen. Wenn uns aber ein Ort oder Hotel ganz besonders gut gefallen hat, reisen wir da auch mal gerne nochmal hin. So der Fall mit Bergen/Callantsoog in Holland, Middenmank (ein Ferienhof) in Meck-Pomm oder Masuren in Polen.

  139. Liebe Sandra,
    Danke für Deinen tollen Bericht!
    Ich liebe Sylt! Aber ich glaube so geht es fast jedem der einmal dort war…
    Wir verreisen fast immer ganz spontan, wenn es eben gerade reinpasst oder wir durch Zufall einen tollen Reisebericht gelesen haben und uns dann selbst dorthin auf den Weg machen. Mit unserem kleinen Wohnmobil ist das recht einfach und erfordert nicht sonderlich viel Planungsvorlaufzeit…
    Über eine kleine Auszeit mit allem Komfort, mal ohne Wohnmobil würden wir uns aber riesig freuen!
    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

  140. Liebe Sandra,

    das ist ja mal ein toller Gewinn. Deine Photos sehen ja schon mal traumhaft aus. Da vier suche ich doch mal mein Glück.
    Wir waren bisher ja nie die großen Urlauber. Das liegt aber wahrscheinlich an unserem Haus, welches saniert und abbezahlt werden muss.;) In den letzten zehn Jahren waren wir nur vier mal im Urlaub. Von Städtetrip bis Badeurlaub war alles dabei. Mit dem Sohn war ich im letzten Jahr allerdings schon in SPO und auf Föhr. Aber ja auch nur für ein paar Tage.
    Mit unserem Kurzem planen wir jetzt jedoch 1X im Jahr Urlaub zu machen. Wahrscheinlich eher etwas kinderfreundliches wie ein Bauernhof oder ein Campingpark.

    Über ein paar Tage Sylt würden wir uns daher riesig freuen.

  141. Hallo Sandra,

    im Gegensatz zu den meisten hier habe ich noch keine eigenen Kinder und bin deshalb sehr ungebunden und zeitlich flexibel, was die Urlaubsplanung angeht. Derzeit schreibe ich meine Masterarbeit, möchte mich danach aber mit einem etwas größeren Urlaub belohnen – eventuell Westkanada mit einem Stopover in Island. Aber mal sehen.
    Meine beste Freundin, mit der ich in einer WG wohne, wird zeitgleich mit mir mit ihrem Studium fertig und danach wird es uns wohl in unterschiedliche Gegenden ziehen. Deshalb wäre ein gemeinsamer Urlaub auf Sylt zum Abschluss unserer Studienzeit wirklich ein Traum. Ich war erst einmal an der Nordsee, eigentlich bin ich nämlich Team Ostsee, aber dein Post hat grad große Sylt-Neugier in mir geweckt!
    Ich würde mich sehr freuen!

    Hab noch einen schönen Abend und liebe Grüße aus Osnabrück
    Marie

  142. Hi 🙂

    also momentan halte ich es mit Urlaub sehr spontan, da ich einfach noch nicht absehen kann, wieviel Zeit mit meine Arbeit in den kommenden Monaten erlaubt. Aber hier und da werde ich mindestens mal an einem Wochenende verschwinden 🙂

  143. Hallo 🙂

    die großen Urlaube werden früh geplant und eingetragen – soll ja auch alles funktionieren. Dazwischen gibts dann ab und zu auch mal einen Ausflug oder ein-zwei Tage Übernachtung irgendwo 🙂

  144. Wow – was für ein toller Preis!

    Wir planen unser Jahr eigentlich immer ganz gut durch und machen kleine Wochenend-Ausflüge spontan.

    Bevor wir ein Kind hatten, sind wir immer woanders hingefahren und wollten immer was neues sehen/entdecken.

    Jetzt haben wir tatsächlich ein Ferienhaus in Heiligenhafen zum zweiten Mal gebuch! Aber es ist auch einfach so toll mit Kind. Es gibt dort ein Trampolin, Schaukel, Sandkasten und ein komplettes Kinderzimmer!

    Auf Sylt waren wir das letzte mal zu Zweit! Würden uns also so freuen, die Insel mal unserer Tochter zu zeigen.

  145. Ich war noch nie auf Sylt und würde unbedingt gern mal hin! Wir planen auch immer recht weit im voraus, und selten zum gleichen Ort… 🙂 Abwechslung mögen wir gern!
    LG Julia

  146. Hallo Sandra,

    die Frage nach spontaner oder gut überlegter Urlaubsplanung muss ich mit einem ganz klaren JA beantworten. Denn irgendwie machen wir beides:

    Anfang des Jahres überlegen wir uns, wann wir Urlaub nehmen – dann können wir nämlich die Arbeit um die freien Tage) planen und nicht andersherum. Das haben wir irgendwann angefangen, damit wir nicht auf Resturlaub sitzen bleiben, weil das Projekt es wirklich nicht zugelassen hat, dass man eine Woche „fehlt“…

    Was wir konkret wärhend der freien Zeit machen, ist dann häufig spontan bzw. nur wenig vorher überlegt. Da wir viel zelten gehen, müssen wir nicht auf Frühbucherrabatte oder sowas achten. Mal sehen, wie sich das mit Kind verändern wird.

    Wo ich dir aber voll zustimme: Nordsee geht immer – bei jedem Wetter 🙂

    Liebe Grüße,
    Mareike

  147. Wow, was für ein toller Preis.

    Wir sind meistens sehr kurzfristig mit der Reiseplanung. Was aber auch mit schulpflichtigen Kindern nicht so einfach ist. Trotzdem schaffen wir es nicht uns schon über ein Jahr im Voraus festzulegen. Bisher hat es auch immer geklappt. Gerne verreisen wir öfter und zu unterschiedlichen Orten.
    Auf Sylt war ich noch nie. Meine Töchter warenschon mehrfach auf einem Zeltlager dort und sie erzählen mir immer ganz begeistert von der schönen Insel.
    Daher wäre es ein toller Gewinn und meine persönlichen Reisebegleiter hätte ich schon dabei 😉

    LG Nathalie

  148. Ich liebe Deinen Blog – bin erst vor Kurzem darauf aufmerksam geworden, ich konnte nicht mehr aufhören zu schnökern. Der Gewinn ist natürlich mindest genauso klasse – ich versuche es einfach mal. Er würde auch richtig passend kommen – ich bin eigentlich jmd. der sehr gut durchplant und wo die Urlaubsplanung meist am Anfang des Jahres für mich und meine kleine 4-jährige Tochter steht. Dieses Jahr tun wir uns schon schwer zu entscheiden wann… irgendwie komisch. Hab wohl zu viel fernweh und kann mich nicht entscheiden. Frauen!!! 😉

    Ich drücke mir mal die Daumen – dann steht schon mal ein Sylt von meiner Wunschliste fest. Da waren wir nämlich noch nie!

    Lieben Gruß aus Petershagen b. Berlin

  149. Schöner Artikel, Sandra! Er vergößert meine Sehnsucht nach Meer und Strand. Als Bremerin gehörte für mich ein jährlicher Aufenthalt auf einer nord- oder ostfriesischen Insel immer dazu. Doch seit den drei Kindern ist das passé. Ferienwohnung für 5 Personen? Auf den Inseln so gut wie unmöglich. Da gibt es viele 4er-Appartments oder gleich das Ferienhaus für 12 Personen. Also nur ein Kurztripp mit Hotel? Dann höre ich spätestens mit dem Buchungsvorgang auf, wenn ich die Fahrkarten für die Fähre kaufen möchte. Es ist einfach zuviel Geld für die paar Tage!
    Wir haben uns nun auf das Festland verlegt, einen großen Wagen und ein noch größeres Zelt angeschafft und besuchen im Sommer die Nachbarländer. Aktuell sind wir Fans des französischen Atlantiks! Immer kurzfristig geplant – was auch bei Campingplätzen nicht immer einfach ist. In diesem Jahr wollten wir es ändern und die Vorfreude geniessen. Doch als wir unsere Kinder über unsere Pläne berichteten, gab es tränenreiche Szenen mit unserem pubertäts- und hormongeplagten 13jährigen. Obwohl ich rational weiss, dass mein Sohn nicht alles so gemeint hat, was er gesagt hat, hat mein Mutterherz diese Stunden noch nicht überwunden. Vielleicht schaffe ich es nächste Woche den Urlaub zu buchen!

    Ach ja … im Mai fahren wir immer „Probezelten“ in STPO. Einer unsere großen Wünsche: Auch mal mit dem Fahrzeug in der ersten Reihe am Strand stehen!

  150. Das ist ja mal ein mega schönes Gewinnspiel! Danke für die tolle Inspiration. Da kriege ich wirklich sofort Lust hinzufahren. Wir sind da ja tatsächlich auch gerne mal sehr spontan unterwegs. Aber mit Kind und festen Ferienzeiten sieht es inzwischen etwas anders aus. Zumindest stehen schon die diversen Urlaubstage fest. 😉 Liebe Grüße, Claudia

  151. Wir sind ja eher „Team ostfriesische Insel“ und der Mann hat typische Sylt-Klischees im Kopf. Aber wir lieben das Meer und lassen uns doch gern eines Besseren belehren 🙂 Und Du hast recht: jedes vermeintliche Familienhotel verliert gegen ein „reguläres“ Hotel, in dem man spürt, dass Kinder willkommen sind! Und Wickeltisch und Co. braucht man doch wirklich nicht…

    <3
    Katja

  152. Mist, vergessen:

    die Urlaubsplanung erfolgt bei uns so semi-spontan. Bis jetzt wissen wir so ungefähr, was wir machen wollen, aber wann genau und so,… das kommt alles erst noch! 😀

  153. Hallo Sandra,

    Sylt muss ein Traum sein – egal zu welcher Jahreszeit. Ich war leider noch nicht da.
    Wir gehören zu der Spezies – mal wieder zu spät dran. Aufgrund der Kiga-Schließzeiten sind wir an die Sommerferien gebunden. Als Nordsee-Fans ging es die letzten beiden Jahren mit Sohnemann nach Sankt Peter-Ording. In diesem Jahr verschlägt es uns nach Nordholland ans Meer – an der Deutschen Nordseeküste war alles bezahlbare ausgebucht.

  154. Generell versuchen wir zwei mal im Jahr eine Auszeit zu nehmen. Diese planen wir (gerade für den Sommer) langfristig, um bei unserer Lieblingsvermieterin ein Plätzchen zu sichern. Im Sommer am Liebsten Norwegen, im Herbst ein paar Tage Sylt. Da wir gerade bauen wird es dieses Jahr aber wohl nix mit dem Urlaub…

  155. Sylt ist für mich immer wieder ein kleines Phänomen. Diese Insel hat einfach so eine Faszination auf mich. Es wirkt manchmal wie eine ganz andere Welt. Dein Beitrag bereitet mir ein wenig Fernweh und doch fühle ich mich wie direkt am Meer. Ich wäre so gerne wieder dort. Es ist schon viel zu lange her. Meine Eltern haben sich dort kennengelernt und trotzdem habe ich seitdem nur Tagesausflüge dorthin unternommen. Ein paar Tage dort wären großartig.
    Ich muss gestehen, ich plane gar nicht so wirklich. Klar, größere Flugreisen werden lange vorher geplant, aber davon gab es bis jetzt nur eine. Für dieses Jahr gibt es auch noch gar nichts geplantes. Ich habe immerzu Fernweh und Ideen, wo ich hin könnte, aber ich unternehme dann oft nicht mehr als ein bisschen Recherche. Mit 23 ist es nicht so einfach, einen Mietwagen zu bekommen, da das mit enormen Mehrkosten verbunden wäre. So fallen viele Ideen schon von vornherein raus. Ich würde so gerne mal nach Schweden, aber ohne Auto ist das wenig sinnvoll. Also bleibe ich dabei, dass ich den Beginn einer Reise plane, sie dann aber oft nicht buche und antrete. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, das zu ändern. Ich mache in wenigen Monaten meinen Abschluss. Danach möchte ich eine Reise machen. Wohin, weiß ich noch nicht, aber ich bin fest dazu entschlossen.

  156. Bisher hat es uns eher im Frühjahr oder Sommer nach Sylt verschlagen. Das letzte Mal im Mai, als meine Frau eine Fortbildung hatte, und ich dann mit unserem Sohn auf Tour am Strand gehen konnte – Robben und Schweinswale sichten oder einfach etwas Toben.

    Die Überfahrt über den Hindenburgdamm hat ja doch immer etwas besonderes – mit dem Zug so mitten durch das Meer, vor allem für die Kleineren.

    Im Winter waren wir aber noch nie auf Sylt. Hört sich allerdings echt nach einer guten Idee an, z.B. dem Novemberwetter in Berlin den Rücken zu kehren und Nordseeluft zu schnuppern.

    Unsere Urlaube planen wir in der Regel schon einige Zeit im Voraus. Gerade die größeren Zeiträume sind häufig durch Kitaschließzeiten schon im Voraus definiert.

    Danke für die tolle Verlosung und Grüße nach Bremen!
    Pascal

  157. Ferienplanung gerne spontan – leider spielen die Ferien da nicht immer mit…vielleicht ja im Herbst. 😉

  158. Kurztrips immer spontan! Der eine große Familienurlaub muss lang geplant werden. Der Mann hat ja kaum Urlaubstage.

    Liebste Grüße,
    Sassi

  159. Ich habe einen „kleinen Bauernhof“ mit („ausrangierten“) Hunden, Katzen, Schafen… Da ist die Urlaubsplanung in letzter Zeit etwas schwierig geworden, da ich immer jemanden zum „Kindersitten“ finden muss… eine kleine Auszeit am Meer käme da genau richtig und bis zum Herbst hätte ich genug Zeit das zu planen und mich richtig drauf zu freuen 🙂 !
    Liebe Grüße
    Flo

  160. Moin,
    liebe Grüße vorab ganz aus der Nähe (Nienburg)!

    Wegen berufstätigen Eltern und schulpflichtigen Kindern und mit „berufstätig-schulfplichtigen Kollegen“ ist Planung leider alles und Spontanität schwierig… denn wenn wir wollen, wollen alle.
    Aber bisher haben wir immer ein schönes Plätzchen gefunden und wechseln uns, seitdem die Kleinste aus dem Gröbsten raus ist, mit Griechenland und Nord- oder Ostsee ab.

    Auf Sylt waren wir nun fast 10 Jahre nicht mehr… und ganz ehrlich? Das geht ja nun eigentlich so gar nicht!

    Da bin ich hier doch mal gern dabei!

    Lieben Gruß von Wiebke

  161. Wir haben schon unser Lieblingsziel ausgemacht: Ein kleiner ruhiger Ort an den Feldberger Seen an der Grenze zwischen MV und Brandenburg! Da zieht es uns fast jeden Sommer hin. Dazwischen aber darf es auch immer mal was Neues sein. Mit oder ohne Kinder. Mal Stadt, mal Insel. Wie z.B. gerade erst am letzten Wochenende Norderney. Mich braucht man also schon mal nicht mehr davon überzeigen, dass die Nordsee auch im Winter Charme hat! Auf Sylt war ich aber noch nie! Das wäre ein spannendes neues Ziel!

  162. Ich bin ein ganz schlimmer Planungsmensch – sprich, ich habe meinen Urlaub theoretisch schon ein Jahr im Voraus geplant und im besten Fall auch schon gebucht. In diesem Jahr habe ich die Urlaubsplanung zum ersten Mal an einen meinen Freund übergeben und bin jetzt gespannt, was daraus wird. Denn: er hat sich bis jetzt noch um gar nichts gekümmert und und sieht alles noch sehr relaxt. Da die Ungeduld schon jetzt an mir nagt, wäre es natürlich super wenn ich zumindest sagen könnte, dass es in der zweiten Jahreshälfte ein Wochenende lang nach Sylt geht. Und spontan gewonnen wäre ja dann keine Einmischung in seine Urlaubsplanung 😉

  163. Das wäre unsere erste Reise in den Norden Deutschlands und das steht schon lange auf unserer Reisewunschliste.
    Wir machen im Jahr einen Städtetrip und den Sommerurlaub. Zwischendrin gibt es mal ein verlängertes Wochenende…
    Wir würeden und sehr freuen meinen runden Geburtstag in Sylt zu verbringen

  164. Liebe Sandra,

    erstmal ganz lieben Dank für das fantastische Gewinnspiel. Ich habe Sylt erst durch meinen Mann kennen- und lieben gelernt. Gerade jetzt schreibe ich auch von der Insel, auf der wir recht spontan gerade ein wenig ruhige Zeit verbringen. (Leider war das Hotel am Leuchtturm schon ausgebucht, dabei hätte ich es nach deinem Bericht sehr gerne besucht.) So ist es eine nette kleine Ferienwohnung geworden. Das ist auch schön, aber als Zweifachmama (3 1/2 Jahre und 8 Monate) wäre es natürlich auch toll sich einfach nur verwöhnen zu lassen.

    Jetzt aber auch zu deiner Frage: Unsere Urlaubsplanung ist eine Mischung aus Planung und spontanen Kurztrips. Im Sommer sind wir für 10 Tage mit dem Wohnwagen unterwegs (und dazu kommen spontane Wochenenden, wenn das Wetter mitspielt). Auch ergeben sich manchmal noch Wochenenden mit Freunden, was sehr schön ist, da unsere großen Mädels dann zusammen spielen können.

    Für die zweite Jahreshälfte fehlt aber nsch der Capmoingsaison noch etwas und deshalb würde ich (und sicher auch meine Familie) mich sehr freuen.

    Alles Liebe von der Insel, Silke

  165. Hach, ich würde gerne mehr planen, aber das letzte Jahr hat mir gezeigt, dass oft alle Pläne schnell über den Haufen geworfen werden müssen. Meine Mutter war sehr krank, deshalb mussten wir im letzten Jahr unseren Urlaub stornieren. Sie wollte das nicht zulassen, aber das war genau die richtige Entscheidung. Sie ist kurz darauf verstorben. In diesem Jahr möchten wir mit unserer kleinen neunmonatigen Tochter endlich den ersten Urlaub verbringen und gestern hat mir eine Freundin einen kleinen Sylter Floh ins Ohr gesetzt. Da war ich nämlich noch nie. Und heute bin ich über Deinen Blog gestolpert, da war ich auch noch nie. Wenn das mal kein Zeichen ist. 🙂 Vielen Dank auf jeden Fall für den Hotel-Tipp!

  166. Hallo Sandra,

    Allein das Träumen von Sylt ist schon ein kleines bisschen Urlaub.
    Bei uns wird alles immer spontan geplant und gebucht. Als Student gehts zum Glück noch.

    ☺️

  167. Moin liebe Sandra,

    am liebsten wäre ich sofort nach Sylt aufgebrochen, als ich Deinen schönen Beitrag zu Eurer kleinen Auszeit nach Hörnum gelesen habe. Um so schöner, dass es auch ein Gewinnspiel dazu gibt, tolle Idee! Ich liebe Sylt auch sehr. Wir waren schon mit der Grundschule in der Jugendherberge in Rantum und von da an hat es mich immer wieder dorthin gezogen. Inzwischen campen wir total gerne in Hörnum, und es ist u.a. immer so herrlich, die Nordseewellen und die Möwen rund um die Uhr zu hören.
    Beim nächsten Mal, vielleicht ja durch Dein Gewinnspiel, würde ich mir gerne mal mein Bruderherz Lars schnappen, da wir aufgrund der Entfernung viel zu wenig Zeit miteinander verbringen und wenn, dann wuseln auch gleichzeitig immer viele andere Menschen um uns herum. Ich freue mich auf die Auslosung und bin schon ganz gespannt! Verdient hat es jeder. 😉

    Mit der Urlaubsplanung gestaltet es sich übrigens jedes Jahr immer ein wenig schwierig, da mein Freund hauptberuflich Musiker ist und immer mal ein Auftritt dazwischen kommen kann. Da müssen wir dann irgendwann immer „Budder bei die Fische“ machen, sonst wird es nie was. Dann fahren wir gerne auch mal wieder an einen Ort, den wir schon kennen, da es nach stressigen Zeiten auch mal sehr erholsam sein kann, an einen Ort zu kommen, den wir nicht noch komplett neu entdecken müssen und wir wissen, was uns erwartet. Natürlich ist es für die eigene Erholung am besten, wenn man mal so richtig über längere Zeit abschalten und offline sein kann, jedoch finden wir es ebenfalls wichtig, sich zwischendurch mal ein paar kleinere Pausen zwischendurch zu gönnen, um aufzutanken und um intensiver und auch bewusster Zeit miteinander zu verbringen, als im Alltag nicht immer möglich ist.

    Liebe Grüße aus Werder (Havel),
    Steffi / shortysign

  168. Hallo Sandra,

    das ist ja eine tolle Gewinnmöglichkeit – das Hotel sieht so toll aus und auf Sylt waren wir noch nie…
    In den letzten Jahren haben wir es meistens gemischt gemacht: im Sommer mit dem Zelt in den Süden, meist nach Italien, das war dann auch immer länger geplant – zumindest die Gegend, ansonsten ist man in dieser Art Urlaub ja so herrlich flexibel und dann im Laufe des Jahres noch ein paar Tage Städtetrip oder ans Meer im Norden, das dann oft spontaner.
    Da wir im Februar aber unser erstes Kind erwarten, lassen wir in diesem Jahr mal alles auf uns zukommen… Wenn alles gut klappt, würden wir aber schon gerne ein paar Tage wegfahren – mal sehen, wie der kleine Junge unser Leben so durcheinander bringen wird 😉

    Viele Grüße, Hannah

  169. Liebe Sandra,

    das erste mal auf Sylt war ich vor 7 Jahren mit meinem jetzigen Mann. Es war unser erster gemeinsamer Urlaub und es war einfach nur Toll!
    Mittlerweile haben wir geheiratet sind happy und haben wir einen einjährigen Sohn… haben es aber bisher nicht mehr auf die Insel geschafft.

    Daher kommt das Gewinnspiel wie gerufen.

    Normalerweise fahren wir immer einmal im Jahr etwas länger in Urlaub (Korsika, Kroatien) und dazu (wenn die Zeit es zulässt) gibts noch kleine Wochenendtripps, die wir meist spontan planen aber fest steht immer, dass der Urlaub mit unserem Bulli – Lord Lois – gemacht wird.

    Da wir dieses Jahr (bald workingmom, Kita Eingewöhnung etc.) keinen Urlaub machen können…Wäre es wunderbar wenn’s mit Sylt klappt!

    Liebste Grüße ♡

  170. Hallo Sandra,
    bei mir ist nur wichtig, dass die Reise ans Meer geht, ohne Meer ist für mich kein Urlaub, keine Erholung, keine Auszeit…
    Ob nur ein kurzes Wochenende oder auch mal richtig lange spielt gar keine Rolle… ich brauche nur das Rauschen der Wellen…
    Ganz liebe Grüße und Dir noch ein schönes Wochenende
    Mirko

  171. Liebe Sandra,
    ich fahre mit meiner Tochter seit vier Jahren in den Sommerferien an die Mosel. Dort haben wir ein schönes Weingut mit ein paar Ferienwohnungen entdeckt. Unsere Vermieter sind uns beiden sehr ans Herz gewachsen und sie freuen sich jedes Jahr auf unseren Besuch. Und für mein Mädchen ist der Urlaub in dem Dorf auch deshalb so schön, weil sie sich auch mal alleine auf machen kann. Zum Beispiel um Brötchen fürs Frühstück zu holen. Wir wohnen in einer Stadt, wo so etwas dank stark befahrener Straßen und weiterer Wege nur schwer möglich ist. Sie genießt die Freiheit dort immer sehr und wächst jedes Jahr über sich hinaus.

    Darüber hinaus fahren wir gerne spontan für ein paar Tage in eine (für sie) fremde Stadt. Berlin und der Nürnberger Christkindlmarkt mit Kinderweihnacht (sehr liebevoll und unbedingt zu empfehlen) standen zuletzt auf dem Programm.

    Wir haben beide sehr viel Freude am Reisen. Und dank viel Arbeit verbunden mit ebenso vielen (Kind)Freizeitaktivitäten könnten wir ein paar hyggelige Tage auf Sylt total gut gebrauchen. Vielleicht klappt es ja ☺️

    Liebe Grüße
    Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.