Ein echter Ostfriese, ein getarnter Fisch und ein Gewinnspiel | Blue Tomato in Bremen eröffnet

Heute hab ich Euch mal wieder ein kerniges Nordlicht mitgebracht: Ronny Ockenga, der von sich selbst sagt „Ich glaube, ich bin der einzige Typ namens Ronny, der nicht aus dem Osten kommt. Allerdings aus Ostfriesland.“ Und dass sein Herz noch immer für Ostfriesland schlägt, beweist nicht zuletzt der Krabbenkutter auf seinem Oberarm. Schaut mal genau hin – kommt der irgendjemandem von Euch bekannt vor?

Diesen Kutter gibt es nämlich tatsächlich. Und er liegt – Trommelwirbel – im Hafen von Neuharlingersiel. Als ich das erfuhr, musste ich sehr schmunzeln, hatte ich doch erst vorgestern hier auf dem Blog Fotos von dort veröffentlicht. Klein ist die Welt in Norddeutschland.

Inzwischen lebt Ronny schon  zehn Jahren in Bremen, und ich glaube, der gestern eröffnete Blue Tomato Shop in unserer hiesigen Shopping-Mall „Waterfront“ hätte keinen besseren Shopleiter finden können. Wahnsinnig sympathisch ist er und verkörpert  auf entspannte Weise den Lebensstil, der in Form von Mode in seinem Shop verkauft wird. Dort findet man nämlich alles, was das Skater- und Boarder-Herz begehrt: Bunte Skatedecks, außergewöhnliche Streetwear, flippige Brillen und hippe Surfboards.  Start der Blue Tomato-Historie war 1988, als der ehemalige Snowboard-Europameister Gerfried Schuller in Österreich eine Snowboard-Schule gründete und aus der Garage heraus das passende Equipment verkaufte. Inzwischen gibt es einen Onlineshop mit mehr als 450.000 Produkten und 15 Shops in Österreich und Deutschland.

Blue Tomato_ Shop Bremen (c) Blue Tomato

„Blue Tomato“ war Euch bislang kein Begriff? Mir auch nicht. Liegt wohl daran, dass ich nicht surfe, nicht skate und bei meinem bisher einzigen Snowboard-Erlebnis mehr im Schnee lag statt auf dem Brett stand. Ich bin also in allem, was der Blue Tomato-Shop verkörpert, komplett talentfrei. Aber erstaunlicherweise hab ich mich dort trotzdem pudelwohl gefühlt. Die Palette an Fashion und Accessoires hat auch einiges in petto, was mir gut gefällt. Und so wanderte dieses schöne Stück mit Fisch, der den großen Auftritt liebt, auch direkt in meinen Einkaufskorb:

Was mir außerdem gut gefallen hat vor Ort, war das Team. Meine Güte, ich habe lange keine Shop-Mitarbeiter mehr erlebt, die so entspannt und unaufdringlich mit den Kunden umgegangen sind. Und dabei das, was sie anbieten, auch ausstrahlen. Wenn Ihr Lust habt, die Köpfe von Blue Tomato Bremen kennenzulernen, gibt es morgen übrigens eine perfekte Gelegenheit: Das Team feiert ihre Shop-Eröffnung mit eine Party auf der MS Treue, den Konzert- und Partyschiff auf der Weser. Wenn Ihr Ronny da über den Weg lauft, dann werft ihm unbedingt die Stichworte „Greetsiel“ und  „St. Peter Ording“ entgegen – schon ist das Eis gebrochen, glaubt mir!

Und eine andere tolle Gelegenheit gibt es  hier auf dem Blog: Ich habe Euch nämlich was aus dem neuen Shop mitgebracht, was Ihr gewinnen könnt. Was genau sich in diesem Säckchen versteckt, zeig ich Euch aber erst morgen. Habt noch etwas Geduld. Nur so viel: Der Gewinn schmückt Euch auf maritime Weise. Any ideas?

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

One thought on “Ein echter Ostfriese, ein getarnter Fisch und ein Gewinnspiel | Blue Tomato in Bremen eröffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.