Kommt, wir essen gemeinsam Eis in Bremen | Workshop für angehende Blogger

Habt Ihr am letzten Juni-Wochenende schon was vor? Nein? Dann lasst uns doch gemeinsam Eis essen. Ich spendiere eine Runde – versprochen. Obendrauf  gibt´s statt Sahne und Schokostreusel (das kann ja jeder, pff!) vier Stunden allerfeinstes Blog-Knowhow.

Auf den Punkt gebracht: Ich lade Euch am 28. Juni zur zweiten Ausgabe meines Workshops „Blogger werden“ ein. Ideal für alle, die bereits eine konkrete Vision für einen eigenen Blog haben, aber nochmal alles genau durchdenken wollen, bevor sie loslegen. Wer seinen jungen Blog nochmal genauer unter die Lupe nehmen möchte, ist aber ebenfalls herzlichen willkommen.

Diese und verwandte Fragestellungen werden behandelt:

  • Bietet mein Wunschthema genügend Stoff für regelmäßige Beiträge?
  • Was gehört zu einem guten Blog-Beitrag?
  • Sollte ich lieber nur auf deutsch oder auch in anderen Sprachen bloggen?
  • Was ist beim Namen für den Blog zu beachten?
  • Wer hilft mir beim Layout?
  • Wieviel Zeit muss ich fürs Bloggen in der Woche einplanen?
  • Und wie schaffe ich es, dass mein Blog gelesen wird?

Außerdem schauen wir uns gute Beispiele von ganz unterschiedlichen erfolgreichen Blogs an. Und essen Eis. Echt jetzt!

Alle Informationen findet Ihr auf der Website von Kalle, wo der Workshop wie im letzten Jahr auch stattfinden wird.  Falls Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir natürlich auch eine Mail schicken. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, Euch zu treffen. Habt Ihr Lust?

Infos auf einen Blick:

„Blogger werden“ – Workshop für Einsteiger und frischgebackene Blogger

Samstag, 28. Juni 2014 | Kalle, Bremen-Neustadt

Anmeldung: moin@kalle-co-werkstatt.de | Teilnahmegebühr: 48 Euro

 

Sandra

Sandra

Seit 2008 blogge ich nordisch-frisch über meine Heimatstadt Bremen und alle Regionen, in denen eine steife Brise weht und man lieber in Strandkörben als auf Designermöbeln Platz nimmt. Für Nordseeinseln schlägt mein Herz dabei besonders laut. Noch lauter allerdings für den Lütten, der seit Februar 2016 mein Leben auf wunderbare Weise auf den Kopf stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.