Drei Bloggerinnen fragen, ich antworte…. und nominiere | Liebster Award

Na, da hat´s mich gleich dreimal erwischt mit einer Nominierung für den „Liebster Award“. Dahinter verbirgt sich ein Kettenbrief  mit Fragen, die es zu beantworten gilt. Anschließend darf man dann selbst andere mit Fragen löchern. In Bremen sagt man ja „Dreimal ist Bremer Recht“, so dass ich jetzt alle Fragen auf einen Schlag beantworte. Bin gespannt wer bis zum Ende durchhält. Dort findet Ihr dann auch meine Nominierungen. Los geht´s!

Michèle von Bonn entdecken (einem wunderbaren Städteblog by the way) möchte folgendes wissen:

molen

Was machst du hauptberuflich?
Ich bin selbständig in der Unternehmenskommunikation unterwegs. Ich habe eine PR-Büro, das sich auf Blogger Relations und Corporate Blogging spezialisiert hat, aber auch traditionelle PR-Maßnahmen abwickelt.

Was ist dein Lieblingsort in deiner Stadt?
Die Bremer Überseestadt, insbesondere der Molenurm.

Was ist dein Tipp für einen Tag in deiner Stadt?
Bei gutem Wetter eine Radtour durchs Blockland machen und auf dem Hof Kaemena ein Eis essen. Bei windigem Wetter in der Überseestadt zu Fuß unterwegs sein. Bei Regenwetter im noon oder im Marianne Kaffee trinken und ein paar Läden im Bremer Viertel durchstöbern.

Was ist das schönste Reiseziel max. 50 km von deiner Stadt?
Ein schönes Ziel ist das Künstlerdorf Worpswede, wenn man es heimelig und naturverbunden mag. Oldenburg und Umgebung lohnt sich ebenfalls.

Deine schönste Reise…?
Im Sinne von „wunderbar aufregend“ meine Reise allein nach Bali.

Die gemütlichste Unterkunft…?
Ich war letztes Wochenende im Peterhof in der Nähe von Brunsbüttel, da fand ich es ausgesprochen gemütlich. Ein alter Kachelofen im Frühstücksraun, Blick auf satte grüne Pferdekoppeln, individuell gestaltete urige Zimmer, Reetdach… Ja, das war gemütlich.

Hast du einen Tick? (zB Schuhtick, Handtaschen) Und wie viel hast du davon?
Glaubt mir einer, wenn ich jetzt „Nein“ sage? Ich sammle gar nichts. Schuhe und Handtaschen habe ich auch nur ein paar. Bin da eher minimalistisch unterwegs.

Blogger fotografieren auch sehr gerne. Was sind deine Lieblingsfotografen?
Auf Bremen bezogen sind das Jonas Ginter, Daniela Buchholz und Marta Urbanelis. Ansonsten muss ich gestehen, dass ich vieles entdecke, was mir gut gefällt, aber mir wenig in Erinnerung bleibt.

Wo hast Du das leckerste Essen gegessen und was war es?
Zuletzt war das der sogenannte „Kutterteller“ im Café Ostland auf Borkum. Ansonsten schmeckt es mir in der Sansibar jedes Mal sehr gut. Klingt nach Klischee, ist aber schlicht so.

Zu welchem Lied willst Du einfach nur tanzen?
„Can´t touch this“ von MC Hammer.

Was sind deine drei liebsten Blogs?
Boah, schwierige Frage, es gibt zu viele gute. Ich verweise mal diplomatisch auf meine Blogroll.

 

Sarah von TheDoggyBlog hat folgendes gefragt:

möwe

Wer bist Du?
Eine schlagfertige Wahlbremerin, die ihr Herz an die Nordsee und an ihren Ehemann verloren hat.

Was ist Deine Lebensphilosophie?
„Wenn der Gaul unter Dir tot ist, solltest Du absteigen.“

Was machst Du beruflich?
siehe oben

Warum bloggst Du?
Ich war von Kindesbeinen an schreibwütig und kann hier über das Schreiben anderen Menschen Lust darauf machen, Neues zu erleben oder zu entdecken.

Hast Du Haustiere? Wenn ja welche?
Leider nein. Ich hatte einen Labrador-Mischling und wenn es wieder ein Haustier gäbe, dann erneut einen Hund.

Welche Tiere kommen in Deinen Blogbeiträgen vor?
Möwen.

Gibt es Blogs oder Bücher die Dich besonders inspirieren oder motivieren? Wenn ja welche?
Ich habe jüngst „Re-Work“ gelesen. Ein tolles inspirierendes Buch für alle, die ein Unternehmen gründen oder führen.

Was würdest Du tun wenn Du 1 Mio Euro gewinnen würdest?
Ein kleines feines Hotel mit Sauna in einem Reetdachhaus an der Nordseeküste aufmachen.

Was würdest Du tun wenn Du drei Wünsche frei hättest?
Migräne abschaffen. RTL2 abschaffen. Die Sylter Sandstrände wieder in den Zustand von vor 100 Jahren versetzen.

Hast Du eine geheime Leidenschaft? Wenn ja welche?
Nö, nix geheimes. Ich kann mit der Leidenschaft eines ausgehungerten Tieres Chipstüten in weniger als fünf Minuten aufessen. Ich versuche, das Ganze aber zivilisiert auf 10 Minuten auszuweiten.

Was wolltest Du schon immer mal in Deinem Leben machen? Hast Du es schon realisiert oder steht es noch auf Deiner To-Do-Liste?
Ich wollte immer mal Klavier spielen lernen. Das habe ich vor einigen Jahren dann auch tatsächlich in Angriff genommen, allerdings ist es inzwischen wieder eingeschlafen. Aber immerhin: Ich hatte Unterricht genommen und ein bißchen was geschafft.

 

Und WellSpa hat mir folgende Fragen geschickt:

sylt

Gab es ein besonderes Ereignis, das dich zum bloggen gebracht hat? Und wenn ja, welches war das?
Ja, gibt es tatsächlich. Extremer Liebeskummer hat mich 2008 wieder zum Schreiben gebracht. Der Liebeskummer ist lange weg, der Blog ist geblieben.

Wie machst du andere Menschen auf deinen Blog aufmerksam? Bist du in den sozialen Netzwerken vernetzt?
Ich verlinke die Artikel auf einer eigenen Facebook-Fanseite, bei Twitter und manchmal bei Instagram.

Es gibt keine zeitliche Begrenzung und Geld spielt keine Rolle. Wohin geht deine Reise?
Auf die Insel Sansibar und danach nach New York.

Wellness ist ein Modewort. Doch was bedeutet dieser Begriff für dich ganz persönlich?
Sich ganz bewusst Zeit für das nehmen, was uns täglich am Laufen hält: den eigenen Körper. Bei mir heißt das, draußen an der frischen Luft oder in der Sauna zu sein.

Lässt sich deiner Ansicht nach Wellness mit Reisen kombinieren?
Auf jeden Fall. Sehr guts ogar.

Wie kommunizierst du aus dem Urlaub? Schreibst du noch die schöne, alte Postkarte?
Ja, allerdings weit weniger zahlreich als früher. Leider.

Kannst du dir vorstellen für 10 Tage komplett ohne alle elektronischen Geräte auszukommen? Ganz im Sinne von Digitale Detox?
Ich habe das letztes Jahr im Urlaub zwei Wochen lang gemacht. Es war herrlich! Im Alltag würde ich es wohl nicht schaffen

Fernweh ist eine weit verbreitete Krankheit. Welches sind deine besten Rezepte gegen die Symptome?
Sparen und dann wieder losfahren. Oder mit kleinen Ausflügen an die Nordsee ein bißchen das Gefühl produzieren, dass man irgendwie Urlaub gehabt hat.

Im WellSpa-Portal bin ich immer auf der Suche nach echten #Genussreisetipps. Verrätst du uns welche?
Ein toller Ort ist die nördlichste Sylter Strandsauna am Lister Ellenbogen. Erst schwitzen, dann an einem einsamen Strand in die kalte Nordsee springen.

Uff, das war jetzt aber einiges. Und es ist ja noch nicht zu Ende – ich darf mir jetzt ja auch elf (es waren elf, oder?) Fragen überlegen und ein paar Blogger nominieren. Na dann…

Ich nominiere:

P.s. Wenn Ihr keine Lust oder Zeit für solchen eine Aktion habt, dann bin ich nicht böse. Ich finde, das muss man halten, wie man will. Bei mir lag das Ganze wochenlang im Postfach und ich schaffe es auch erst heute. Was ich sagen will: Feel free!

Und das sind die Fragen:

  • An welchem Ort wohnst Du und wie?
  • Bist Du glücklich an Deinem Wohnort oder überlegst Du, irgendwann noch einmal umzuziehen?
  • Wo würdest Du in diesem Fall am liebsten landen?
  • Und wie würdest Du da dann wohnen wollen – ländlich, urban, mit Garten oder in einem Loft?
  • Hast Du WG-Erfharung und wenn ja, wie war die Zeit?
  • Wie sorgst Du dafür, dass Du Dich in Deinen eigenen vier Wänden wohlfühlst?
  • Welcher Raum gefällt Dir zuhause am besten und welchen behandelst Du eher stiefmütterlich?
  • Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?
  • Lieber kreatives Chaos oder penible Ordnung?
  • Was ist Dir bei einem Besuch in einer fremden Wohnung zuletzt positiv aufgefallen?
  • Und was ist Dein absolutes Wohn-No-Go?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten und wünsche Euch allen trotz Regen einen gemütlichen Tag!

Sandra

Sandra

Seit 2008 blogge ich nordisch-frisch über meine Heimatstadt Bremen und alle Regionen, in denen eine steife Brise weht und man lieber in Strandkörben als auf Designermöbeln Platz nimmt. Für Nordseeinseln schlägt mein Herz dabei besonders laut. Noch lauter allerdings für den Lütten, der seit Februar 2016 mein Leben auf wunderbare Weise auf den Kopf stellt.

5 thoughts on “Drei Bloggerinnen fragen, ich antworte…. und nominiere | Liebster Award

  1. Feel free – tu´ ich!
    Auf jeden Fall mach ich´s liebe blaugestreifte Sandra & freu´ mich sehr, dass ich dabei sein darf!
    Viele liebe Grüße in den hohen Norden aus dem herbstlichen Rheinland, Britta

  2. Moin Sandra!
    Die Antworten zu deinen Fragen findest du jetzt bei mir auf dem Blog!
    Hat echt Spaß gemacht. Danke fürs nominieren!
    By the way: Ich hab durch Zufall festgestellt, dass der Link bei reetselig nicht stimmt…

    So , liebe Grüße vom Deich.
    Ich setz mich nun nach getaner „Arbeit“ mit einem Kaffee vor den Ofen.
    Claudia

  3. Oh was entdecke ich da ganz zufällig…. wie schön, Du hast geantwortet. Toll …Danke, dass du mitgemacht hast.
    Und weißt Du was…deine Fragen sind so gut, dass genau diese nun weitergereicht wurden und mich auch wieder getroffen haben ;-)…

    Liebe Grüße
    Michèle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.