Rot-gelb-grün

Das Internet hat das Farbenspiel längst genutzt. Bei einer Bringdienstbestellung zum Beispiel: Wenn das Kästchen rot leuchtet, ist die Bestellung noch nicht in Bearbeitung. Bei gelb wird sie gerade zubereitet. Grün schließlich zeigt, dass das Sushi auf dem Weg zum Bestimmungsort ist. Ampelfarben: Stop! Gleich geht los! Start!

Im alltäglichen Leben könnten diese drei Farben auch ganz nützlich sein, finde ich. Beim Kochen vielleicht: Sind die Nudeln schon al dente? Muss das Fleisch noch etwas länger im Backrohr brutzeln? Oder in der Liebe: Küss ich ihn jetzt oder besser später? Sollen wir jetzt schon übers Zusammenziehen sprechen oder morgen oder erst in einem halben Jahr? Ampelzeichen, die mir sagen, wieviel Geduld ich noch haben muss und wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wären spitze.

Jedoch: Würde ich wirklich darauf hören? Ich, die auch bei Rot über die Straße läuft?

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.