S wie Sylter Chi Chi

Der ultimative Tipp zum Ordnunghalten? Kauft Euch Ordnungshelfer, die ihr gern anschaut, gern anfasst. Die so schön sind, dass man gar nicht anders kann, als sie zu nutzen. Mein neugewonnener Begleiter erlöst mich endlich mal vom Visitenkarten-Allerlei in Portmonee, Handtaschenseitenfach und Kalender. Wann immer ich eine verteilen musste, suchte ich mich durch die genannten Positionen. Wo ist denn noch eine ? Im Portmonee? Oh nee, aufgebraucht. Aber im Kalender könnte noch eine sein… Ah ja. Und die, die ich bekam, wanderten auch immer an unterschiedliche Stellen.

Damit ist seit meinem kleinen Sylt-Trip Schluss. Denn auf Sylt, genauer gesagt in Keitum, gibt es den wunderbaren Laden „Nordlicht„, der eine ganz gezielte Auswahl an Lifestyle-Produkten führt. Es gefällt mir ungemein, dass man dort nicht von einer Fülle an Dingen erschlagen wird, sondern man sich gut auf das Vorhandene konzentrieren kann.

Tja, und Nordlicht führt auch Taschen, Geldbörsen etc. der Hamburger Marke Chi Chi Fan. Und in die hab ich mich in diesem Frühjahr verliebt. Tolle Farben, tolles Leder, tolle Formen. Und das beste: Freizeit- und bürotauglich. In Anbetracht meiner geschilderten Visitenkarten-Historie und weil Urlaubsmitbringsel noch mehr Spaß machen als andere Dinge, die man sich selbst mal schenkt, hab ich mir das Chi Chi-Visitenkartenetui gegönnt. Farblich angelehnt an meinen Lieblingsschreiber – ist ja klar. Ein zweites kam als Geschenk für jemand anderen mit.

Das Visitenkartenchaos hat nun ein Ende. Und die Sehnsucht nach einer passenden Tasche begonnen. Ich empfehle Euch jedenfalls dringend einen Blick in den aktuellen Katalog. Und wenn Ihr auf Sylt seid, einen Besuch im Nordlicht!

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.