An die Stadt & an die Liebe: Happy Kallentinstag!

Happy was? Happy Kallentinstag? Ja, ihr habt richtig gelesen. Was im Rest der Welt als Valentinstag zelebriert wird, trägt seit 2013 in Bremen einen anderen Namen. 2013 begann die stets eigenen detailverliebten Ideen folgende Saskia von der Co-Werkstatt Kalle (ja, ich weiß, die ist Euch als treuen Lesern längst ein Begriff) nämlich, am 14. Februar den Kallentinstag auszurufen. Was zunächst eine kleine Aktion im Freundeskreis war, ist in diesem Jahr eine dicke fette Liebeserklärung an Bremen und seine Bewohner_innen geworden.

FOTO8253-Bearbeitet

FOTO8339-Bearbeitet

Dafür hat sich Saskia die Beste mit an Bord geholt, die man sich für die Aktion vorstellen kann: Bine. Ja, auch die kennt Ihr schon, wenn Ihr hier regelmäßig vorbeischaut. Aber was soll ich sagen: Wenn jemand unzählige gute Geschichten auf die Beine stellt, komme ich nicht umhin, mehrfach darüber zu berichten. Und schon gar nicht, wenn darunter eine Geschichte ist, von der die ganze Hansestadt etwas hat. Denn das ist in diesem Jahr der Fall. Die beiden haben ganz viel Liebe in eine Überraschung gesteckt, die einigen Bremerinnen und Bremern heute hoffentlich kleinen Tränen der Rührung in die Augen treibt.

So, aber bevor ihr vor Neugierde platzt, lüfte ich jetzt erst einmal das Geheimnis des diesjährigen Kallentinstag:

FOTO9611-Bearbeitet

FOTO9558-Bearbeitet

FOTO9572-Bearbeitet

Diesen Umschlag haben wir in der Nacht von gestern auf heute 800-fach in der Bremer Innenstadt verteilt: zwischen Brill und St.Jürgen-Straße, an Schaufenstern und am Roland, an Türklinken und Fahrrädern. Er sieht schon von außen phantastisch aus, nicht wahr? Wer glaubt, dass die Umschläge aus irgendeinem schönen Papeterie-Laden stammen, der kennt Saskia und Bine nicht. Die Umschläge sind von Bine illustriert und wurden bei Kalle am Mittwochabend von vielen fleißigen Freundeshänden (klar, meine auch) gefaltet und gefüllt.

Das, was drinnen ist, ist aber der eigentliche Clou: Zwei von Bine entworfene, handgesiebdruckte, bis ins letzte Detail mit Liebe gestaltete Karten. Ein Motiv für die Liebe, eins für Bremen.

FOTO8244-Bearbeitet

FOTO9503-Bearbeitet Kopie

FOTO9488-Bearbeitet

Was leider auf den Fotos nicht ganz so gut erkennen: Die Karten schimmern ganz zauberhaft. Wunderschön zusammengemischt haben die beiden Kreativdamen die Farben. Schaut gaaanz genau hin, solltet Ihr einen der 800 Umschläge ergattert haben.

Aber jetzt sagt mal selbst: Würdet Ihr Euch nicht darüber freuen, mit so einem kleinen Geschenk an einem Samstagmorgen überrascht zu werden? Das Gute daran: Wer vergessen hat, seinem Herzblatt einen kleinen Gruß zu schreiben, kann das auf der Karte noch schnell nachholen.

Alle Karten und Umschläge wurden außerdem mit einem BarCode beklebt. Der führt auf die Website, die den Entstehungsprozess der wunderschönen Liebeserklärung an Bremen zeigt. Und auf die schicke ich Euch jetzt und wünsche Euch einen zauberhaften Kallentinstag! Aber nicht ohne vorher noch etwas Plumpes, aber umso Treffenderes hinauszuposaunen:

Saskia und Bine, ohne Euch würde in Bremen etwas ganz Wertvolles fehlen. Ihr seid toll!

Und Du auch, Daniela, denn ohne Dich gäbe es die vielen schönen Fotos in diesem Beitrag nicht.

Bitte klicken: An die Stadt & an die Liebe

FOTO9416-Bearbeitet

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

4 thoughts on “An die Stadt & an die Liebe: Happy Kallentinstag!

  1. Oh, das ist aber echt ne tolle und liebevolle Aktion. Schade, dass wir nicht in Bremen wohnen. Über den Kallentinsgruß hätte ich auch sehr gefreut, wenn ich Ihn gefunden hätte. Und schade, dass es so etwas bei uns nicht gibt.

    LG und Dir ein schönes Wochenende,
    Sanna

  2. Was für eine schöne Idee!
    Falls ihr das nächstes Jahr wiederholt, werde ich mal ganz zufällig meine Tante in Bremen besuchen! 😉

    Schöne Grüße von Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.