Blühendes aus aller Welt und rotlackierte Stinkefinger. Oder auch: BREMENKONFETTI #3

In Bremen tut sich immer was. Ich wiederhole: immer. Welche Neuigkeiten mir in letzter Zeit in Erinnerung geblieben sind, erzähl ich Euch heute wieder im kurz-knackigen Bremenkonfetti.

BREMENKONFETTI: NEUIGKEITEN UND INFOS, DIE IHR KENNEN SOLLTET

STARTUP-Schnipsel: Aus dem Garten

Katharina ist zum einem die Frau meines Bürokollegen Basti – und über ihn habe ich erfahren, was sie zum anderen neben ihrem Job als Lehrerin so auf die Beine stellt: Katharina baut Schnittblumen in einem Bremer Parzellengebiet an. Aber nicht etwas nur Standardblüher wie Rosen, Tulpen  und Nelken. Die Bremerin hat sich über Monate in die Pflanzenwelt aller Herren Länder eingelesen, ausgewählte Samen geordert und diese experimentierfreudig in die Erde gebracht. Das farbenfrohe nachhaltige Ergebnis könnt Ihr unter anderem auf dem Findorff-Markt sehen, wo Katharina sei Neuestem samstags einen Stand hat. Mehr über ihre Idee hat sie übrigens Radio Bremen Zwei verraten, und bei ihrem täglichen Tun könnt Ihr sie bei Instagram begleiten.

Hier geht´s zur blumigen Bilderschau

EVENT-Schnipsel: Essbares Bremen

Und wo wir gerade beim Selbstabau sind, schwenke ich direkt mal rüber zu einer Veranstaltung, die Bremen zu einem nachhaltigen und leckeren Ort machen möchte: Die Tagung „Karotten vor dem Rathaus – Möglichkeiten einer Essbaren Stadt in Bremen“ wird darüber sprechen, inwieweit die Landwirtschaft zurück ins Urbane geholt werden kann. ReferentInnen stellen Konzepte aus Berlin, Leipzig und Groningen vor.  Das Ganze wird von der gemeinnützigen Gesellschaft für integrative Beschäftigung mbH und BioStadt Bremen auf die Beine gestellt. Eure Teilnahme wäre kostenlos.

Donnerstag den 07. Juni 2018 von 09:00-15:30 Uhr, Haus der Wissenschaft 

BENEFIZ-Schnipsel: Mit gutem Gewissen den Mittelfinger zeigen

Die Goodgang hat was Neues: das Fuck AfD-Shirt. Zierte das Motiv bislang bereits Aufkleber, könnt Ihr jetzt – stilecht mit rotlackierten Nägeln – der rechten Partei und ihrem Sympathisanten ohne viele Worte sagen, was Ihr von ihnen haltet. Als wäre das nicht schon gute Tat genug, lösen die ersten 50 Shirt-Käufe eine Spende von 5 Euro an Hass hilft aus. Jedes weitere verkaufte Shirt bedeutet eine Spende von 1 Euro an das Projekt.

Hier könnt Ihr das Fuck AfD-Shirt kriegen

 

FAMILIEN-Schnipsel: Sommerferien für Kinder sinnvoll planen

Coming soon: Sommerferien. Irgendwie sind das nur solange gute Neuigkeiten bis man Kinder hat. Kita-Schließzeiten oder gar sechs Wochen Sommerferien müssen berufstätige Eltern nämlich erst einmal gewuppt bekommen. Das Familiennetz Bremen hilft bei dieser Vereinbarkeits-Herausforderung und bietet im Internet den Bremer Ferienkompass. Dort findet ihr eine Übersicht über sinnvolle Freizeiten und Veranstaltungen im Sommer 2018 –  Comic-Workshops, Sommerlager an der Nordsee, Forscherferien an der Uni oder HipHop-Camps beispielsweise . Sogar eine Familienfreizeit auf Sylt ist dabei.

Zum Bremer Ferienkompass

PROMILLE-Schnipsel: Bier-Theke auf zwei Rädern

Man nehme ein dänisches Lastenfahrrad sowie ein Faß des Lieblingsbiers – fertig ist das Highlight für Euer nächstes Sommerfest oder den anstehende Jungesellenabschied. Das Bremer Bier Bullit ist quasi eine mobile Schankanlage auf zwei Rädern. Das kühle Blonde oder dunkle Craft Beer läuft allerdings nicht von oben in die Gläser, sondern wird von unten in spezielle Becher gedrückt wird. Bottoms Up-Zapfgerät nennt sich diese Technik. Ein Hingucker made in Bremen, der Euren Durst mal auf ungewöhnliche Weise stillt.

Weitere Infos zum Bier Bullitt

 

WETTBEWERBS-Schnipsel: AUSWEG GESUCHT

Schüler, Studenten und Filmenthusiasten aufgepasst: Wenn ihr zwischen 15 und 25 Jahre alt seid, könnt Ihr bis zum 1. August beim Filmwettbewerb „Ausweg gesucht“ mitmachen.  Gesucht werden Kurzfilme oder Spots mit bis zu fünf Minuten Länge von jungen Menschen aus Bremen, Niedersachen und Hamburg. Ob Ihr den Film alleine oder im Team produziert, ist Euch überlassen. Nur bei der Filmmessage gibt es eine klare Vorgabe: Sie soll sich mit inneren Konflikten auseinandersetzen und das Thema „Ausweg“ kreativ interpretieren.

Alles Infos zum Kurzfilm-Wettbewerb

 

KINO-Schnipsel: „Tully“ in der Schauburg

Wer sich als Mutter im Internet tummelt, hat den Filmstart von „Tully“ sicherlich mitbekommen. Es geht um eine dreifache Mutter (Charlize Theron) und ihre permanente Überforderung inmitten des Wochenbettes. Eltern werden sich in ihren tiefen Augenringen und den Dramen um umgekippte Muttermilch sicher wiedererkennen. Vielleicht ein passender Film für Eure Mamamädelsrunde? Vielleicht aber auch gerade nicht – denn es tut ja auch gut, sich an einem freien Abend mal nicht mit Fragen der Elternschaft zu beschäftigen. Falls ihr ihn sehen möchtet: Er läuft aktuell in der Schauburg.

Aktuelle Filmzeiten von „Tully“

 

Und sonst so? Habt Ihr Neuentdeckungen, die ich kennen sollte? Immer her damit – ich freu mich über weitere Empfehlungen!

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.