Mit Frau Wortkonfetti im Badezimmer | Vegan in Bremen #4

Gestern hat Euch Kathrin ja wirklich eine ganz umfangreiche Liste an Tipps und Hinweisen gegeben, was ihr beachten müsst, wenn ihr auch im Badezimmer vegane Produkte benutzen wollt. Heute nun zeig ich Euch mal, was bei mir so täglich im Einsatz ist. Diese Aufstellung hatte ich Kathrin geschickt und morgen lest Ihr, wie sie meine Produkte durch vegane Alternativen ersetzen würde. Aber nun erstmal ein Blick in mein Gepinsel und Gecreme…

Frau Wortkonfettis Badezimmerverhalten:

IMG_8470

Grundsätzlich verhalte ich mich recht frauenuntypisch, was den Kauf von Kosmetik angeht: Ich habe eigentlich von allem immer nur ein Produkt (ausgenommen sind Lippenstifte) und konnte es noch nie verstehen, warum manche Menschen drei Shampoos, zwei Duschgels und dann noch mehrere Conditioner auf dem Badewannenrand stehen haben. Ich bin da eher reduziert unterwegs. Wenn ich die Wahl habe, länger zu schlafen oder morgens total viel an mir rumzutüddeln, dann entscheide ich mich stets fürs länger schlafen. Ergebnis: Selten eine Frisur aufm Kopp, aber weniger Augenringe.

Ich habe auch nicht so große Lust, viel Geld für Kosmetik auszugeben. Ich kaufe hin und wieder mal ein MAC-Prduct, bin ansonsten aber lieber in der Drogerie unterwegs als bei Douglas & Co.

Frau Wortkonfettis Haut & Haar:

Was muss man wissen? Ich bin ein blasser Typ, und habe eher trockene Haut. Mein Haare sind nicht gefärbt, eher dick und müssen jeden zweiten Tag gewaschen werden.

Frau Wortkonfettis Pflegeprodukte:

IMG_8459

Duschgel: da bin ich gar nicht festgelegt – mal wandert die DM-Hausmarke in den Korb, mal was von DOVE oder Nivea. Ich mag dezenten Duft, am liebsten was milchiges oder vanilliges.

Shampoo: Guhl prachtvoll lang

Haarspray: Nivea Styling Spray Volume Sensation 

Tagescreme: Weleda Wildrose

Peeling: Balea Creme Peeling

Bodylotion: Nivea Bodymilk

Zahnpasta: mal dies, mal das

Deo: meistens was von Nivea oder CD

 

Frau Wortkonfettis Schminkzeug:

IMG_8455

MakeUp: kein klassisches Make-up, sondern die BB Creme von Maybelline

Concealer: MAC Mineralize Concealer in NW15

Lidschatten: Powder-Lidschatten von Benefit

Lidstrich: ebenfalls Benefit

Mascara: LÓreal Voluminous Carbon Black‘ Mascara

Rouge: MAC Cremeblend Blush

Lippenstift: meistens Benefit hydra smooth „Dare me“ und MAC pro longwear Lipcreme

IMG_8482 Kopie

Mit dieser Liste hat sich Kathrin also an die Arbeit gemacht und Alternativen für mich zusammengestellt. Seid Ihr gespannt, was dabei rausgekommen ist?  Ja? Dann freut Euch auf morgen – da gibt´s die Auflösung!

About Sandra

Ich schreibe hier über drei Dinge, die mich jeden Tag aufs Neue beschäftigen: meine Heimatstadt Bremen, meine berufliche Selbständigkeit und mein Alltag als Mutter eines Kleinkindes. Was mir am Herzen liegt: Euch anzustiften! Zu Unternehmungen an der Weser, zu Mut im Berufsleben und zu einem humorvoll-offenen Herzen für Eure Kinder. Allen Herausforderungen zum Trotz. Dass es nicht immer einfach ist, Familie und Job zu vereinbaren, darum geht es hier nämlich auch ab und zu.

3 thoughts on “Mit Frau Wortkonfetti im Badezimmer | Vegan in Bremen #4

  1. Ich habe auch eher weniger Sachen in der Dusche stehen. 1 Duschgel, 1 Shampoo, 1 Peeling und fertig. Außerhalb der Dusche kann ich mich in der Drogerie manchmal nicht zusammen reißen und denke „das musst du mal testen“ und dann steht es nach einmaliger Benutzung im Schrank. >.<
    Ich bin mal gespannt, was es für vergane Alternativen zu deinen Produkten gibt.
    Und dein Schminktäschen ist zuckersüß. Darf ich fragen, wo du das her hast? Seit Borkum komm ich an Sachen mit Ankern irgendwie nicht vorbei. ;D

    1. Liebe Ulli, guten Morgen!

      Dann sind wir schon zwei Gewohnheitstiere im Badezimmer 🙂

      Die Tasche ist vom Label „Nordlicht“. Die haben einen DaWanda-Shop, da hab ich mir das mal bestellt.

      Hab ein schönes Wochenende
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.